Altstadtparty in Kamen lockt mit Marquess und Abba-Show

Top-Act der Antenne Unna-Altstadtparty in Kamen ist die Band Marquess. © Sascha Pierrro
Lesezeit

Natürlich, es ist noch nicht alles, wie es einmal war. Fraglich ist auch, ob es jemals wieder so wird. Aber: Die Organisatoren der Antenne Unna-Altstadtparty haben die Rahmenbedingungen genau unter die Lupe genommen und sind zu der Entscheidung gekommen: Die Party ist in diesem Sommer gut zu vertreten.

Am Freitag, 12. August, werden Marquess auf dem Marktplatz in Kamen für Fernweh und Feierstimmung sorgen. Das aktuelle Album „Turbulento“ verbindet den typischen Marquess-Sound mit neuen kubanischen und lateinamerikanischen Einflüssen.

Eine Auszeit vom turbulenten Alltag

„Turbulento“ hat unterschiedliche Bedeutungen: Marquess ist eine turbulente Band – und wir alle durchleben derzeit turbulente, schwierige Zeiten. Aber Turbulenzen haben auch etwas Positives – nämlich dann, wenn der Marquess-Sound dazu führt, dass das Publikum ein paar ausgelassene Stunden erlebt, die es von den aktuellen Alltagsbelastungen ablenkt.

Der Chefredakteur von Antenne Unna, Thorsten Wagner-Conert, sieht das ähnlich. Natürlich habe man genau überlegt, ob man ein Open-Air-Konzert wie die Antenne Unna-Altstadtparty in Zeiten eines Krieges in Europa und von Corona veranstalten darf. „Man darf nicht nur, man muss sogar“, ist er überzeugt, „weil die Menschen einen Ausgleich brauchen für das, was sie derzeit durchleben, einen Moment des Durchatmens.“ Und Musik sei da nun mal die einzige Sprache, die alle verbindet.

Kamens Bürgermeisterin Elke Kappen begrüßt ebenfalls die Neuauflage der Antenne Unna-Altstadtparty. „Es freut mich, dass mit diesem Gute-Laune-Musikevent den Menschen ermöglicht wird, sich unbeschwert zu begegnen und zu feiern. Musik verbindet die Menschen jeder Herkunft und fördert so auch das friedliche Miteinander in der Stadt.“

Die Cover-Formation „A Tribute to Abba – Unforgettable“ bringt die Dauerbrenner „Dancing Queen“, „S.O.S“ oder „Super Trooper“ zurück auf die Bühne. © Abba Unforgettable

Der Auftritt von Marquess wird flankiert von der Cover-Formation „A Tribute to Abba – Unforgettable“. Die Show bringt die Dauerbrenner „Dancing Queen“, „S.O.S“ oder „Super Trooper“ zurück auf die Bühne. Mit der Formation kommen für die einen Kindheits- und Jugenderinnerungen zurück. Die anderen werden den Beweis liefern, dass Abba-Titel generationenübergreifend funktionieren – und alle textsicher mitgehen. „A Tribute to Abba“ macht den vier Schweden alle Ehre.

Abgerundet wird die Altstadtparty durch Newcomer Myller alias Lukas Müller, in dessen Musik diese Mission mitschwingt: „Optimistisch bleiben, offen und ehrlich über seine Gefühle und Gedanken sprechen und der Welt so etwas Positives mitgeben.“ Eine bessere Botschaft kann es in Zeiten wie diesen kaum geben.