Zwei Autoschauen und Streetfood-Festivals an einem Wochenende – und dann ist auch noch Derby

dzIn Kamen und Unna

In Kamen gibt‘s am Wochenende Streetfood und eine Autoschau. In der Nachbarstadt Unna auch. Besucher haben also die Qual der Wahl. Das findet nicht jeder gut.

Kamen, Unna

, 26.04.2019 / Lesedauer: 3 min

Ein Streetfood-Festival inklusive musikalischer Begleitung durch Live-Bands soll den zuletzt eher besucherschwachen Frühlingsmarkt in der Kamener City wieder in Schwung bringen. Auch die Händler bei der traditionellen Autoschau erhoffen sich dadurch eine Belebung. So weit, so gut.

Das gleiche Programm wie in Unna

Bemerkenswert mutet es freilich an, dass parallel in der Nachbarstadt Unna das gleiche Programm geboten wird. Auch die Kreisstadt lockt an diesem Wochenende Liebhaber von Autos und kulinarischen Genüssen in die City.

Das stellt nicht nur den Ottonormalbürger vor die Qual der Wahl, sondern auch die beteiligten Autohäuser vor Herausforderungen.

Toyota Muermann auf beiden Autoschauen

Für Toyota Muermann etwa sind beide Städte ein so wichtiges Marktgebiet, dass ein Fehlen weder in Kamen noch in Unna in Frage kommt. Geschäftsführer Matthias Muermann bezeichnet die Terminierung als unglücklich, blickt aber zugleich nach vorn. „Das lässt sich jetzt nicht mehr ändern“, sagt der Chef des Autohauses am Schattweg.

Zwei Autoschauen und Streetfood-Festivals an einem Wochenende – und dann ist auch noch Derby

In Unna heißt das Streetfood-Festival "Cheat Day" und wird schon seit zwei Jahren regelmäßig auf dem Platz der Kulturen veranstaltet. In Kamen gibt es an diesem Wochenende erstmals das "Streetfood & Music Festival" auf der Adenauerstraße. © Schmeckfestival/Kessmeyer Consul

Frühlingsmarkt bisher zu unattraktiv

Trotz allem erhofft er sich neue Impulse für das Kamener Event, weil der Frühlingsmarkt, der gleichzeitig die Innenstadt mit Leben erfüllt, in diesem Jahr deutlich aufgewertet daher kommt – mit dem farbenprächtigen Maibaumfest am Freitag, mit dem Streetfoodmarkt, der sich ebenso über das ganze Wochenende spannt, und auch mit der Modenschau, die viele Anhänger hat. „Das Problem sind also nicht unbedingt die Konkurrenzveranstaltungen – auch nicht beispielsweise das Drachenfest Kite, das schon einmal parallel stattgefunden hat. Sondern, dass der Frühlingsmarkt bisher zu unattraktiv war.“

Zwei Autoschauen und Streetfood-Festivals an einem Wochenende – und dann ist auch noch Derby

Pflichttermin für alle Schalke- und Dortmund-Fans: An diesem Samstag um 15.30 Uhr wird das Revierderby angepfiffen. © dpa

Und dann ist auch noch Derby

Dennoch gibt es eine weitere Veranstaltung, die zumindest am Samstagnachmittag beiden Frühlingsfesten Besucher entziehen dürfte: Um 15.30 Uhr wird das Bundesliga-Derby zwischen dem BVB und Schalke angepfiffen. Wer nicht ins Stadion oder in die Kneipe geht, hat sogar die seltene Gelegenheit, das Spiel im Free-TV (ARD) zu verfolgen. „Auch das ist eine Konkurrenz“, bekannte der Unnaer Autohändler und Mitorganisator der dortigen Autoschau, Wilhelm Jonas, schon vor Wochen gegenüber unserer Redaktion.

Die Händler in Kamen und Unna hoffen angesichts dieses Pflichttermins für Fußballfans und ob der dürftigen Wetterprognose freilich gleichermaßen, dass sie nicht buchstäblich im Regen stehen werden.

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Autofrühling und Streetfoodmarkt

Unna lockt am Wochenende Liebhaber von Autos und kulinarischen Genüssen

Unnas Innenstadt wird beim Autofrühling am Wochenende zum großen Autohaus, das fast alle gängigen Marken präsentiert. Gleichzeitig findet auf dem Platz der Kulturen der Streetfoodmarkt statt. Von Dirk Becker

Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Eine Stadt wird geklont

Null Arbeitslose und Geld ohne Ende: So läuft das Leben in Minikamen ab

Meistgelesen