Tiere in Kamen

Wo ist Theo? Jäger Peter Beck setzt 1000 Euro Belohnung aus

Das Verschwinden des angehenden Jagdhunds Theo mobilisiert heimische Hundefreunde zu einer großen Suchaktion. Peter Beck, 60, ist der Besitzer und hat 1000 Euro Belohnung ausgesetzt.
Theo büxte am 25. Januar am Buschweg in Südkamen aus.
Theo büxte am 25. Januar am Buschweg in Südkamen aus. © privat

Peter Beck ist als Jäger viel in der heimischen Natur unterwegs. Wenn der 60-Jährige durch das eigene Revier im sauerländischen Altena streift oder an seinem Wohnort in Kamen unterwegs ist, dann gehört ein Hund als treuer Gefährte an seine Seite.

Der kleine Theo wurde von Beck in den vergangenen Wochen und Monaten an seine Aufgabe als Jagdhund herangeführt. Elf Monate alt ist der kleine Münsterländer Rüde. Theo befindet sich in der Ausbildung zum Jagdgebrauchshund. „Am Ende seiner Ausbildung sollte Theo auch als Nachsuchen-Hund auf verunfalltes und/oder verletztes Wild eingesetzt werden“, erklärt Beck.

Doch die Ausbildung ist vorerst unterbrochen, denn von Theo fehlt jede Spur. Am 25. Januar büxte der Vierbeiner am Buschweg in Südkamen aus und verschwand. Peter Beck und seine Familie starteten eine öffentliche Suchaktion, an der viele aufmerksame Helfer teilnahmen. Theos Bild wurde zigfach in Sozialen Medien geteilt.

Wo ist Theo bloß geblieben? Er ist wie vom Erdboden verschluckt. „Bisher wurde Theo hier in Westick, in Dortmund Wickede und in Altena geführt“, beschreibt Beck die kleine Welt des jungen Jagdhundes. „Da wir und viele liebe Mitmenschen, die bei der Suche mithelfen, seit dem Verschwinden nichts mehr von Theo gesehen haben, vermuten wir, dass Theo mitgenommen wurde.“

Auch der Einsatz einer Wärmebilddrohne und von Suchhunden (Pet Trailer) führte bislang nicht zum Erfolg. Doch Familie Beck gibt nicht auf. „Wir setzen hiermit einen Finderlohn von 1000 Euro aus für denjenigen, der uns Theo lebendig zurück bringt.“ Wer Theo sichtet oder Hinweise auf seinen Aufenthaltsort hat, soll sich unter Tel. 0178/6348008 melden.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.