Weit entfernt von Hochwasser: Am Pegelhaus Frühjahrsputz schon im Winter

dzSesekepark

Das sogenannte Pegelhaus auf der Maibrücke strahlt schon dem Frühjahr entgegen. Nach der Grundreinigung bildet der Pavillon einen Blickfang am Rande des Sesekeparks.

Kamen

, 27.01.2020, 12:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Eine Wasserstandsmeldung der anderen Art vom Pegelhäuschen an der Seseke: Dort, wo die Passanten den Wasserstand des Flusses ablesen können, gibt es eine Wasserstandsmeldung der anderen Art: Kräfte des Lippeverbandes verordneten dem Pavillon jetzt eine Grundreinigung. Dabei stiegen sie auch auf das filigran wirkende Turmdach und befreiten es vom Moos.

Höchststand dieses Jahres liegt bei 90 Zentimetern

Seit Mitte November ist der Pegelstand in einem Fenster des Pavillons, der am Rande des Sesekeparks steht, ablesbar. 4,24 Meter ist der höchste Pegelstand, der in den für die vergangenen 70 Jahre verfügbaren Aufzeichnungen des Lippeverbandes verzeichnet ist. Das Hochwasser vom 5. Dezember 1960 überschwemmte damals weite Bereiche der Innenstadt.

Nach der Renaturierung mit der Aufweitung des Flussprofils und vielen Auslaufzonen, die mehr Wasser fassen, sollen solche Szenarien nicht mehr vorkommen. Der Pegelstand, der am Montag angezeigt wurde, lag bei 60 Zentimentern. Zum Vergleich: Der Höchststand dieses Jahres liegt bei 90 Zentimetern.

Das passt ins Bild: Der Mittelwert der zwischen 2012 und 2018 gemessenen Pegelstände für die Seseke beträgt 69 Zentimenter. Alles in allem – weit entfernt von Hochwasser.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Beschwerdebrief
Ex-Mitarbeiter erhebt Vorwürfe gegen Fahrdienst: Frau soll aus Rollstuhl gefallen sein
Hellweger Anzeiger Der Opfer von Hanau gedacht
Gegen Rassismus, Hass und Terror: Die Stadt Kamen setzt im Rathaus ein Zeichen
Hellweger Anzeiger Vorbereitungen laufen schon
Drei Kamener Brücken werden dieses Jahr erneuert – für über eine Million Euro