Neue Philharmonie: Mirijam Contzen springt beim Saisonstart in der Konzertaula ein

dz1. Sinfoniekonzert in Kamen

Beim 1. Sinfoniekonzert der Neuen Philharmonie Westfalen in der neuen Spielsaison steht Schottland im Mittelpunkt. Als Solistin spielt aber überraschend eine Frau auf, die aus Lünen stammt.

Kamen

, 24.09.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Wechsel erfolgte kurzfristig: Wenn am Mittwochabend die Neue Philharmonie Westfalen beim 1. Sinfoniekonzert in der Konzerzaula Kamen aufspielt, wird Mirijam Contzen den Part der Solistin übernehmen. Sie ersetzt die ursprünglich vorgesehene Sophia Jaffé.

Neue Solistin stammt aus Lünen

Mirijam Contzen, die in Lünen aufwuchs, ist eine vielfach ausgezeichnete Musikerin. Seit 2005 ist die 43-Jährige künstlerische Leiterin des Kammermusikfestivals auf Schloss Cappenberg, doch auch auf großen Bühnen unterwegs: Ob München oder Budapest im Frühling, Berlin oder Köln im Sommer: Kamen im Herbst mutet da fast wie ein Exot an.

Dudelsack spielt zentrale Rolle

Auf Dudelsackmusik müssen die Konzertbesucher - passend zum Thema Schottland - aber nicht verzichten. Contzen tritt gemeinsam mit Björn Frauendienst auf, der das typisch schottische Instrument ertönen lassen wird.

Das Konzert-Thema lautet „Schottland am Hellweg“ und so wird der Dudelsack eine zentrale Rolle spielen, wenn Stücke von Peter Maxwell Davies (An Orkney Wedding with Sunrise), Max Bruch (Schottische Fantasie), Malcolm Arnold (Schottische Tänze) und Felix Mendelssohn Bartholdy (Sinfonie Nr. 3 „Schottische“) anstehen.

Einführung beginnt um 19 Uhr

Eine Einführung in Thema und Musik gibt es um 19 Uhr, bei der die Zuschauer mehr über die wilde Romantik der Highlands, die majestätischen Melodien und die schottische Volkslieder erfahren, die sie dann später im Konzert, das um 19.30 Uhr beginnt, hören werden. Karten unter Tel. (02303) 271441

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Nach Promi-Absage

Ohne Wendler durch die Nacht: So war die Stimmung auf der Kamener Schlagerparty

Hellweger Anzeiger Konzertaula Kamen

Kindertheater-Saison mit Dschungelbuch eröffnet – und 400 Besucher kommen

Meistgelesen