Wasserschaden an der Kamener Realschule: 5000 Euro Belohnung ausgelobt

dzPolizei tappt im Dunkeln

Der Wasserschaden in der Fridtjof-Nansen-Realschule wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Eine Versicherung hat eine Belohnung zur Aufklärung des Sachbeschädigungsfalls ausgelobt.

Kamen

, 04.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Der Wasserschaden in der Fridjtof-Nansen-Realschule ist finanziell höher zu beziffern als bisher bekannt. Die Polizei geht von einem Schaden in sechsstelliger Höhe aus. In einer Pressemitteilung gab die Polizei am Donnerstag bekannt, dass eine Versicherung eine Belohnung in Höhe von 5000 Euro ausgelobt hat für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung des Falls führen.

Bislang kein Tatverdächtiger ermittelt

Die Polizei tappt bei ihren Ermittlungen wegen Sachbeschädigung bislang im Dunkeln. Es seien bislang keine Tatverdächtigen bekannt, sagte Sprecherin Vera Howanietz. In der Mitteilung war davon die Rede, dass die Ermittlungen bislang nicht einer Überführung von Tatverdächtigen geführt haben.

Das Rätsel von Raum 3105

In der Nacht zum 5. April wurde ein Wasserhahn in der Schule an der Gutenbergstraße aufgedreht, sodass Wasser aus dem zweiten Obergeschoss in den Keller lief. Ein Hausmeister bemerkte die Überschwemmung. Das Wasser floss aus einem mutwillig aufgedrehten Eckventil unter einem Waschbecken im Raum 3105.

Jetzt lesen

Infolge des Schadens können Schüler und Lehrer einige Räume nicht oder nur eingeschränkt nutzen. Das Lehrerzimmer direkt unter Raum 3105 bekam den größten Wasserschwall ab. Ein Gutachter legte nach den Osterferien eine Schadensanalyse und Vorschläge für Sanierungsmaßnahmen vor, die abgearbeitet werden. Nach Angaben von Stadtsprecher Peter Büttner ist nicht auszuschließen, dass die Arbeiten auch nach den Sommerferien noch andauern werden. Das sei abhängig vom Fortschritt der Trocknung und von der Frage, wie umfangreich eine Deckensanierung wird.

Hinweise an die Polizei

Bei der Versicherung, die die Belohnung auslobt, handelt es sich um die Gebäudeversicherung der Stadt Kamen. Die Belohnung ist ausschließlich „für an der Straftat nicht beteiligte Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört“, heißt es. Zeugen können Hinweise unter Tel. (02307) 921-3220 oder 921-0 bei der Polizei melden.

Die Stadt zeigte den Wasserschaden zunächst bei ihrer Versicherung an. Zwischenzeitlich hat die Stadt ihre finanziellen Ansprüche an ein Unternehmen abgetreten, das sich um die Schadensbeseitigung kümmert. „Wenn im Laufe des Verfahrens die Kosten steigen, macht die Firma das mit der Versicherung aus“, sagte der Stadtsprecher. „Wenn sich der Schaden jetzt auf einen sechsstelligen Betrag beläuft, kann das der Fall sein.“ Zuletzt habe ein Schaden von 70.000 Euro im Raum gestanden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 5000 Euro für Hinweise

Nach Wasserschaden an Realschule in Kamen: Trotz Belohnung keine Hinweise

Hellweger Anzeiger Sommerferien

Einstimmung auf die Ferien: Kamener Schüler bauen Insektenhotels und lernen Zaubertricks

Hellweger Anzeiger Schulfest in der Grundschule

Hand in Hand durch unser Land: So läuft das Schulfest der Eichendorffschule

Hellweger Anzeiger Schüler und Berufswahl

Nach dem Abi ins freiwillige Jahr: „Ich werde nicht ins kalte Wasser geworfen“

Hellweger Anzeiger Feier zum Schulabschluss

Abiball in der Stadthalle: Warum Schüler aus der ganzen Region in Kamen feiern wollen

Meistgelesen