Der Bahnhof Methler ist fit für die neuen RRX-Linien. Doch wie gut wird Methler künftig angebunden? Das fragt sich Olaf Middendorf, der regelmäßig mit der Bahn zur Arbeit fährt.

Kamen

, 23.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Ein Jahr ist es her, seit die Bahnstrecke Dortmund-Hamm für mehrere Wochen wegen Bauarbeiten gesperrt wurde. Einige Bahnsteige auf der Strecke, unter anderem im Bahnhof Methler, wurden verlängert und erhöht – und damit fit gemacht für die neuen zweiteiligen RRX-Züge mit 800 Sitzplätzen. Olaf Middendorf aus Methler ist einer von Tausenden Pendlern, die jetzt damit unterwegs sind.

Der Außendienstler aus Methler arbeitet in Essen und an anderen Orten. Oft steigt er morgens um 6.09 Uhr in den grau-weißen RRX-Elektrotriebzug mit den orangefarbenen Türen ein, der auf der Linie RE11/RRX zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Düsseldorf unterwegs ist. Ohne umsteigen zu müssen, erreicht er mit den Fahrzeugen vom Typ Desiro HC direkt sein Ziel. Kurz vor 7 Uhr ist Middendorf am Essener Hauptbahnhof.

Methler braucht eine Direktverbindung ins Rheinland

Die RRX-Direktverbindung des Methleraner Bahnhofs ist nach Einschätzung des Pendlers mit Unsicherheiten verbunden. „Aus der Fernplanung für den RRX ist nicht ersichtlich, welcher Zug wann in Methler halten wird“, meint der Pendler. Dabei beruft er sich auf den aktuellen Nahverkehrsplan des Kreises Unna, Seite 50, wo der Halt in Methler in einer Liste der RE11-Haltepunkte fehlt. Dieser Plan ist allerdings nicht maßgeblich für die überregionale RRX-Planung.

RRX oder Rhein-Ruhr-Express steht für ein ganz System aus schnellen Nahverkehrszügen auf einer Kernstrecke von Dortmund über Essen, Duisburg und Düsseldorf nach Köln. Von sieben RRX-Linien sollen zukünftig vier RRX-Linien aus dem Kernkorridor heraus führen – und damit auch durch Kamen und Kamen-Methler. Erst im Dezember 2018 hat mit dem Start der ersten RRX-Linie auf der bisherigen Linie RE11 der sogenannte Vorlaufbetrieb begonnen. Die Planungen reichen bis in das Jahr 2030. Die Frage ist aus Sicht von örtlichen Pendlern, welche Züge in Kamen bzw. Methler halten werden.

Was der RRX für Pendler am Bahnhof in Methler bringt

Bahnpendler Olaf Middendorf fragt sich, was die Nahverkehrsplanung für ihn bringt. Im Hintergrund rauscht eine Eurobahn der Linie RE6 an Methler vorbei. © Stefan Milk

National Express steuert ab Dezember mit RRX-Zügen Kamen an

Die ersten 15 RRX-Züge des Betreibers Abellio gingen im Dezember 2018 auf der Linie RE11/RRX zwischen Düsseldorf und Kassel-Wilhelmshöhe an den Start – mit Halten unter anderem in Kamen und Kamen-Methler. Das ist die Linie, die Pendler Middendorf vorzugsweise nutzt. Der Vertrag mit Abellio gilt für 15 Jahre. Im Dezember 2019 wird National Express den Betrieb auf der Linie RE 6/RRX von Köln/Bonn Flughafen nach Minden übernehmen – mit Halt in Kamen (und wie bisher nicht in Methler). Bereits seit Juni 2019 betreibt National Express die Züge der Linie RE 5/RRX von Wesel nach Koblenz. Im Juni 2020 bringt Abellio dann die neuen Züge auf der Linie RE1/RRX zwischen Aachen und Hamm zum Einsatz – mit Halten in Kamen und Kamen-Methler. Auch hier beträgt die Laufzeit 15 Jahre. Ab De­zem­ber 2020 wird National Express dann die Linie RE4/RRX von Aachen nach Dortmund übernehmen. Langfristig ist zwischen Köln und Dortmund ein Viertelstundentakt geplant.

Kamen und Methler

Welcher Zug hält wo?

  • RE11/RRX: Rhein-Hellweg-Express: Düsseldorf – Duisburg – Mülheim (Ruhr) – Essen – Bochum – Dortmund – Kamen-MethlerKamen – Hamm – Paderborn – Warburg – Kassel (stündlich)
  • RE1: NRW-Express: Aachen – Köln – Leverkusen – Düsseldorf – Duisburg – Mülheim (Ruhr) – Essen – Bochum – Dortmund – Kamen-MethlerKamen – Nordbögge – Hamm (stündlich, hält in Kamen-Methler und Nordbögge frühmorgens und abends)
  • RE3: Rhein-Emscher-Express: Düsseldorf – Duisburg – Oberhausen – Gelsenkirchen – Herne – Dortmund – Kamen-MethlerKamen – Nordbögge – Hamm (stündlich, abends nicht zwischen Hamm und Dortmund)
  • RE6: Rhein-Weser-Express: Köln – Neuss – Düsseldorf – Duisburg – Mülheim (Ruhr) – Essen – Bochum – Dortmund – Kamen – Hamm – Bielefeld – Minden (stündlich)

Vier Verbindungen pro Stunde ab Methler

Zur Frage, wie Methler künftig angebunden sein wird, hat Uli Beele vom Nahverkehrsverband NWL in Unna eine Antwort. Der NWL ist als einer der großen Verkehrsverbünde an dem RRX-Projekt beteiligt. „Mit dem RRX-Konzept werden künftig vier RRX-Linien zwischen Dortmund und Hamm verkehren. Alle Halte dazwischen werden dann mindestens zweimal stündlich angefahren.“ Also auch Methler und Kamen. Zweimal stündlich heißt im Eisenbahnerdeutsch, dass in jede Richtung jeweils zwei Züge pro Stunde halten werden, es also vier Verbindungen gibt. „Es wird in keinem Fall einen Rückschritt geben“, sagt Beele. „Wir haben ja jetzt schon vier Verbindungen stündlich ab Methler.“

Fortschritte statt keinen Rückschritt

Pendler Olaf Middendorf würde sich wünschen, dass das RRX-System für Methler mehr als nur keinen Rückschritt bedeutet, sondern einen echten Fortschritt beim Takt. Bislang fährt tagsüber nur einer der beiden Züge, die in Methler halten, in Richtung Essen, während der andere den Weg durchs nördliche Ruhrgebiet über Gelsenkirchen nimmt. Kürzer als im Stundentakt nach Essen, das wäre für Olaf Middendorf ideal.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Was der RRX für Pendler am Bahnhof in Methler bringt

Modernisierter Bahnhof Methler: Die Rampe ermöglicht den barrierefreien Zugang zum Bahnsteig in Richtung Dortmund. © Stefan Milk

Mehr über die RRX-Linien bei www.rrx.de.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wenn Gefahr droht

Für Kinder gibt es in Kamen über 80 Notinseln – doch sie sollten auch wissen, was das ist

Hellweger Anzeiger Öffentlichkeitsfahndung: Bild im Text

Nach Taschendiebstahl Konto geplündert: Polizei fahndet nach Frau mit Foto

Meistgelesen