Vorbei am Parkhaus am Bahnhof und bei Vahle und Gülde: Die Westicker Straße wird jetzt saniert

dzStraßenbau

Eines von Kamens wichtigsten Straßenbauprojekten des kommenden Jahres ist die Sanierung der Westicker Straße. Eigentlich soll dabei auch der Kreisverkehr für die Südkamener Spange gebaut werden.

Kamen

, 30.12.2019, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Sanierung der Westicker Straße zählt zu den wichtigsten Straßenbauprojekten des neuen Jahres. Vermutlich ab den Sommerferien wird die zentrale Verkehrsachse, die vom Parkhaus am Bahnhof Richtung Westen bis nach Methler führt, saniert.

„Dabei wird nicht nur die Deckschicht erneuert, sondern auch die darunter liegende Binderschicht“, wie Jürgen Busch, Sachgebietsleiter Tiefbau des Kreises Unna, auf Anfrage der Redaktion erläutert. „Das ist werthaltiger“, ergänzt er mit Blick auf die buchstäblich grundlegende Sanierung. Kostenpunkt für die Tiefbaumaßnahme: Etwa eine Million Euro. Der Bewilligungsbescheid erreichte vor wenigen Tagen Landrat Michael Makiolla im Kreishaus.

Die Westicker Straße hat fünf Kreisverkehre

Die Westicker Straße ist mit fünf Kreisverkehren eine Art Kreiselpiste: Sie beginnt in Kamen-Mitte am Kreisverkehr vor dem Bahnhofsparkhaus, geht unter anderem vorbei an der Polizeiwache, am Sitz des Westfälischen Tennisverbands, am Raiffeisenmarkt und ebenso am Industrie- und Gewerbegebiet Hemsack mit zwei von Kamens größten Firmen wie Gülde und Vahle.

Sie verläuft weiter über den Kreisverkehr in Westick mit Anschluss an die Königstraße, bevor sie zwischen dem Dorf Methler und Kaiserau die Germaniastraße anschließt, ebenso über einen Kreisverkehr. Die letzten beiden Kreisverkehre auf der Strecke liegen an der Straße „Am langen Kamp“ und an der Lindenallee.

Jetzt lesen

Eine Gesamtlänge von 4,8 Kilometern

Insgesamt ist die Westicker Straße 4,8 Kilometer lang, bevor sie in die Lanstroper Straße an der Stadtgrenze zu Dortmund mündet. Saniert wird aber nur der Abschnitt zwischen Bahnhofsparkhaus und dem ersten Kreisverkehr an der Königstraße. Das sind etwa 2,1 Kilometer. „Zunächst wird die Oberfläche abgefräst, vermutlich ausgehend vom Bahnhof in Richtung Westen“, erläutert Busch. Endgültig festgelegt sei das aber noch nicht. Letztlich entscheide die beauftragte Firma, wo sie mit der Arbeit beginnt.

Jetzt lesen

Spangen-Kreisverkehr nicht ohne Genehmigung

Bei der Sanierung, die im Bauprogramm 2018 bis 2023 des Kreises Unna enthalten ist, sollte eigentlich auch der Anschluss der Südkamener Spange etwas westlich der Südkamener Straße gebaut werden - auch über einen Kreisverkehr, den dann sechsten. Ob daraus etwas wird, ist aber noch nicht sicher. Wie berichtet könnte der geplante Termin für den Bauauftakt der Südkamener Spange noch einmal platzen. Weder Land noch Bund haben das auf 33 Millionen Euro gewachsene Bauprojekt genehmigt. „Wir werden den geplanten Kreisverkehr nur dann bauen, wenn uns auch eine Genehmigung für das Spangen-Projekt vorliegt“, sagt Busch deutlich.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Klimaschutz
Ökofilm war überraschend schlecht besucht – dafür kamen die Besucher von weit her.
Hellweger Anzeiger Sinfonische Reihe
Die verschiedenen Formen der Liebe: Philharmonie gelingt überzeugender Jahresauftakt
Hellweger Anzeiger Auf dem Willy-Brandt-Platz
Erster Adventsmarkt „voller Erfolg“: Neuauflage nach Premiere bei der Winterwelt realistisch
Hellweger Anzeiger Mehrfachtäter vor Gericht
Überall lagen Lebensmittel: Einbrecher verwüstet Pizzeria in Kamen
Hellweger Anzeiger Ausweissicherheit
Passfoto-Gesetz: Seehofer lenkt ein – Kamener Fotograf rechnet trotzdem mit Umstellung
Hellweger Anzeiger Wirtschaft in Kamen
60 neue Arbeitsplätze und eine neue Riesenhalle: 3M baut für 70 Millionen Euro weiter aus