Vonovia-Mitarbeiter parken die Straße zu: Das sagt die Kamener Stadtverwaltung

dzParkplätze am Mersch

Am Freitag ärgerten sich Anwohner am Mersch über zahlreiche Vonovia-Mitarbeiter, die die Straße zuparkten. Jetzt meldet sich die Kamener Stadtverwaltung zu Wort.

Kamen

, 29.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Mitarbeiter des Wohnungsunternehmens Vonovia stellten am Freitagmorgen Parkplätze am Mersch zu, weil sie eine Schulung in dem dort befindlichen Schulungszentrum besuchten. Nun meldet sich die Stadt zu Wort und bestätigt, dass dem Unternehmen auf dem Gelände 18 Parkplätze zur Verfügung stehen, die ursprünglich als Bedarf ermittelt wurden. Wie Vonovia-Sprecherin Bettina Benner am Freitag mitteilte, komme es etwa dreimal pro Jahr vor, dass solche größeren Schulungen am Mersch stattfinden.

In der Baugenehmigung, die der Redaktion zu Teilen vorliegt, heißt es: „Neben der regelmäßigen Betreibung einer schulischen Ausbildung (Mo-Fr) ist die Anbietung von Fachseminaren für Berufstätige geplant. Bei diesen Seminaren, ca. 1-2 Mal pro Quartal, werden ca. 40 Personen zu erwarten sein. Die zusätzlichen Parkflächen werden im öffentlichen Straßenbereich sichergestellt.“

Die Stadt nutze laut Sprecher Peter Büttner die weiteren Stellplätze auf dem Gelände nicht für eigene Zwecke: „Wir sind weder Eigentümer noch Mieter des Grundstücks.“ Die Fahrer können sich Parkplätze in der Umgebung sichern, müssen sich aber natürlich an die Regelungen halten. „Aber dafür hat man ja eine Straßenverkehrsordnung“, so Büttner.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Entlastung für Hellmig-Krankenhaus

Krankenhaus oder Arzt? Diese Entscheidung könnte Patienten bald abgenommen werden

Hellweger Anzeiger Musikfestival

Rapper „Goldroger“ genießt sein Heimspiel beim „Laut und Lästig“ Open Air

Hellweger Anzeiger Ortskern-Umgestaltung (+Video)

Neue Mitte für Heeren-Werve: Erster Spatenstich für Millionenprojekt

Meistgelesen