Vonovia-Mitarbeiter nehmen Anwohnern am Mersch die Parkplätze weg

dzParkraum in Kamen

Anwohner am Mersch in Kamen mussten sich am Freitagmorgen auf längere Parkplatzsuche begeben. Die vorhandenen Plätze wurden von zahlreichen Vonovia-Mitarbeitern belegt. Warum waren sie dort?

Kamen

, 26.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Anwohner am Mersch ärgerten sich am Freitagmorgen über überfüllte Parkplätze. Wagen mit dem Schriftzug des Wohnungsunternehmens Vonovia waren überall in der Nähe des Schulungszentrums der Firma zu finden, der Parkraum war entsprechend begrenzt.

Den Grund für den Ansturm kennt Vonovia-Sprecherin Bettina Benner: „Wir hatten dort von 8 bis 11 Uhr eine Schulung.“ Da es sich dabei um eine größere Schulung mit rund 50 Beteiligten gehandelt habe, sei man mit den 20 der Firma zur Verfügung stehenden Parkplätzen nicht ausgekommen.

Vonovia-Mitarbeiter nehmen Anwohnern am Mersch die Parkplätze weg

Grund für die zahlreichen Parker von Vonovia war eine Schulung, die von 8 bis 11 Uhr am Mersch stattfand. Rund 50 Teilnehmer nahmen daran Teil, laut Vonovia-Sprecherin Bettina Benner stehen dem Unternehmen aber nur 20 Parkplätze am Mersch zur Verfügung. © Stefan Milk

Mit der Stadt habe die Absprache bestanden, dass dann der öffentliche Parkraum genutzt werden solle, weil die Stadt die weiteren zur Verfügung stehenden Parkplätze auf dem Gelände benötige. „Normalerweise kommen wir mit den 20 Parkplätzen aber aus“, so die Sprecherin, größere Schulungen finden nur etwa dreimal pro Jahr statt. Eine Anfrage an die Stadt blieb zunächst unbeantwortet, eine Stellungnahme wurde aber angekündigt.

Das Unternehmen Vonovia mit Hauptsitz in Bochum hat neben Kamen etwa auch einen Sitz in Bergkamen. Dort ist die Firma im ehemaligen Hagebaumarkt am Haldenweg angesiedelt und nutzt den Ort als Lager und Werkstatt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Polizei veröffentlicht Einsatzzahlen

Nach Messerstecherei: Sesekepark keine Kriminalitäts-Hochburg

Hellweger Anzeiger Mit historischen Fotos

Gift und Glanz: In der Kamener Goldschmiede Telgmann ist seit 50 Jahren alles möglich

Hellweger Anzeiger Brandserie

Containerbrände in Kamen: Feuerwehrmann entpuppt sich als mutmaßlicher Feuerteufel

Hellweger Anzeiger Ausgetrocknet oder krank

Nach dem Eichenprozessionsspinner kommt der schwarze Pilz: Stadt fällt 50 Bäume

Hellweger Anzeiger Freie Wähler stellen klar

Nach dem Coup der Freien Wähler: Ex-Bürgermeisterkandidatin bleibt parteilos