Vollsperrung zwischen Kamen und Bergkamen aufgehoben

dzBergkamener Straße

Endlich wieder ohne Umwege von Bergkamen nach Kamen: Der Wegfall einer lästigen Baustelle auf der Bergkamener Straße freut Autofahrer. In Gegenrichtung hält weiterhin die Nordring-Baustelle den Durchgangsverkehr auf.

Kamen, Bergkamen

, 12.11.2019, 16:12 Uhr / Lesedauer: 2 min

Wochenlang war eine wichtige Verbindung zwischen Kamen und Bergkamen gesperrt, nun ist sie wieder geöffnet. Auf der Bergkamener Straße rollte der Verkehr am Dienstag in beiden Richtungen.

Die Vollsperrung der Bergkamener Straße zwischen der Kreuzung Waterkamp/Dreieck und der A2-Brücke ist seit Anfang der Woche aufgehoben. Die Bergkamener Straße und im weiteren Verlauf die Stormstraße haben in den vergangenen Wochen eine neue Fahrbahndecke bekommen. Seit Anfang September war zunächst der südliche Abschnitt gesperrt gewesen, anschließend ab Anfang Oktober der nördliche Abschnitt.

Tor zum Nordring nach Süden wieder geöffnet

Der Abschluss der Fahrbahnsanierung dürfte für Aufatmen bei Autofahrern sorgen. „Für diejenigen, die von Bergkamen aus nach Kamen fahren, erleichtert sich einen Menge“, sagte Stadtsprecher Peter Büttner. Denn durch die Aufhebung der Vollsperrung ist es wieder möglich, aus Richtung Bergkamen über die Bergkamener Straße und die Stormstraße den Nordring zu erreichen.

Am Übergang von Stormstraße und Nordring gibt es weiterhin eine Dauerbaustelle. Dieser Übergang ist aber stadteinwärts, in südliche Richtung, nicht mehr voll gesperrt. Noch vor Aufhebung der Vollsperrung auf der Bergkamener Straße ist bereits ein kleines Tor zum Nordring geöffnet worden. „Man kann jetzt wieder nach rechts auf den Westring in Richtung Hochstraße fahren“, so Büttner. Weiterhin gesperrt bleibt die Durchfahrt vom Nordring zur Stormstraße, also in nördliche Richtung (eine Alternative ist der Weg über den Spiek zur Bergkamener Straße). Und auch das Linksabbiegen von der Stormstraße auf den Nordring ist noch nicht möglich.

Jetzt lesen

Einmündung Fritz-Erler-Straße wird ab 18. November gesperrt

Auf der Großbaustelle Nordring wird weiterhin gebaggert. Die Kamener Ortsdurchfahrt der B233 erhält zuerst einen neuen Kanal und anschließend eine neue Fahrbahn, neue Geh- und Radwege, Bushaltestellen, Überwege und Grünstreifen. Die Fertigstellung ist Mitte 2020 geplant. Seit dem Baustart Ende Mai sind die Kanalbauer von der Kreuzung Nordring/Westring/Stormstraße in östliche Richtung bis kurz vor die Einmündung Nordring/Fritz-Erler-Straße vorgedrungen. „Ab Montag,18. November, wird die Ein- und Ausfahrt zur Fritz-Erler-Straße gesperrt“, kündigt Stadtsprecher Büttner die nächste Etappe an. Außerdem wird die Verkehrsführung auf dem Nordring geändert. Östlich der Kreuzung Fritz-Erler-Straße/Reckhof/Nordring werden die Fahrspuren nach Norden verschwenkt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Unfall A2
Unfall mit 100 Schweinen auf der Autobahn: Feuerwehrmann verletzt sich bei der Rettungsaktion
Hellweger Anzeiger Nächtliches Lkw-Fahrverbot
Viel mehr Arbeitsplätze durch Arvato und Woolworth, aber auch viel mehr Lastwagen
Hellweger Anzeiger Einstimmiger Beschluss
Lkw-Nachtfahrverbot für Werver Mark und Lünener Straße wird geprüft
Meistgelesen