Nur kurze Sperrung unter der A2: Brücken-TÜV für die Mega-Baustelle

dzMarode Autobahn-Brücken

Auch die Behelfsbrücke, die sich über die Autobahn 2 spannt, steht nun vor der Überprüfung. Das Bauwerk wird am 13. Oktober untersucht. Dazu wird der Lange Kamp gesperrt. Aber nur kurz.

Kamen

, 08.10.2019, 18:50 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Behelfsbrücke, die sich über die Autobahn 2 in Höhe von Methler spannt, trägt so viel Verkehr, dass auch sie nun überprüft werden muss. Das soll am Vormittag des Sonntags, 13. Oktober, geschehen. Dafür ist eine Vollsperrung der Straße „Am langen Kamp“ notwendig, wie die Stadt Kamen mitteilte. Die Leidenszeit für Autofahrer sowohl auf der Autobahn als auch in der Stadt könnte bald vorbei sein. Die Arbeiten sollen laut Plan der Landesbaubehörde „Straßen NRW“ bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Umleitung zur Lünener Straße über die Straße „Altenmethler“

Für die Zeit der Sperrung, die nur den einen Vormittag lang dauern soll, wird der Verkehr über die Straße „Altenmethler“ zur Lünener Straße geleitet, wie die Stadt Kamen bereits am Dienstag mitteilte. An dem dortigen Knotenpunkt Lünener Straße/Hilsingstraße sollte eigentlich die provisorische Ampelanlage aktiviert werden, die dort aktuell nicht in Betrieb ist. Doch in einer weiteren Mitteilung, die die Stadt Kamen am Mittwoch nachschickte, wurde das wieder zurückgenommen. „Da die angekündigte Prüfung des Brückenbauwerks voraussichtlich nur im Laufe des Vormittags stattfinden und gegen 12 Uhr beendet sein wird, kann auf die Einrichtung der angekündigten Ampelanlage verzichtet werden“, teilte Sprecher Peter Büttner mit. Auf der Straße Altenmethler soll im gesamten Umleitungsbereich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 50 Stundenkilometer eingerichtet werden, wie die Stadt Kamen mitteilte.

Projekt mit einem Kostenvolumen von etwa 14 Millionen Euro

Die A2-Brücke „Am langen Kamp“ sowie die im Osten benachbarte Brücke „Sesekebach“ sollen voraussichtlich bis Ende 2019 durch Neubauten ersetzt werden. Gesamtkosten: 14 Millionen Euro. Die neue Seseke-Brücke (40 Meter Länge) ist mit rund 6,5 Millionen Euro veranschlagt und die 20 Meter lange Brücke „Am langen Kamp“ mit 2,5 Millionen Euro. Die Behelfsbrücken, die ersatzweise gebaut wurden und nun einer Überprüfung unterzogen werden, machen davon rund 3,7 Millionen Euro aus. Die Brücke „Am Langen Kamp“ wurde im Jahr 1973 gebaut. Die ursprüngliche Brücke „Sesekebach“ wurde schon von 1936 bis 1938 gebaut. 1972/1973 wurde sie abgebrochen und erneuert – bis auf das westliche Widerlager.

Spektakuläre Baustellen-Nächte

Spektakulär waren bisher jene Baustellen-Nächte auf der Mega-Baustelle, in der 50 Meter lange Längsträger, im Fachjargon „Stahlhohlkästen“ genannt, eingebaut wurden. Zentimeterarbeit, nahezu Millimeterarbeit mit Bauteilen, die pro Stück etwa 150 Tonnen wiegen. Bereits Anfang 2018 wurden mit Tiefbohrmaschinen, die rechts und links der Autobahn meterhoch aufragten, massive Bohrpfahlwände gesetzt. Die bestehen auf beiden Seiten der Brücken aus jeweils 25 Betonbohrpfählen, 15 Meter tief und mit einem Durchmesser von 1,5 Metern. Sie bilden das Widerlager der neuen Brücke, die Träger der neuen Brücke sind, deren Enden dort verankert sind.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Winterwelt-Auslosung

Borussenhuskies und die Bouletten: Alle Termine, Gegner und Bahnen für 180 Mannschaften

Hellweger Anzeiger Kindergarten für Kamen

Bald steht der Eröffnungstermin: Diese Hürden muss die Waldorf-Initiative noch nehmen

Hellweger Anzeiger Neubau im Kamen-Karree

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße