Sanierung der Nordenmauer

Innerer Altstadtring in Kamen wird drei Wochen gesperrt

Auf den Innenstadtverkehr in Kamen kommt eine neue Straßensperrung zu. Ein Stück des inneren Altstadtrings am Einkaufszentrum Kamen Quadrat wird saniert. Die Stadt Kamen hat jetzt den Termin genannt.
Kaputtes Pflaster auf der Nordenmauer zwischen Einkaufszentrum Kamen Quadrat und Severinshaus. © Marcel Drawe/Archiv

Keine Durchfahrt mehr zwischen Hellmig-Krankenhaus und Einkaufszentrum Kamen Quadrat: Die Nordenmauer in der Innenstadt wird ab 22. August voll gesperrt, damit für eine Dauer von rund drei Wochen die Fahrbahn saniert werden kann. Die Stadt Kamen kündigte die Bauarbeiten auf dem inneren Altstadtring am Donnerstag an und gab eine Umleitungsregelung bekannt, die auch Teile der Fußgängerzone betrifft.

Wenn die Nordenmauer gesperrt wird, wird die Einmündung in die Kampstraße (Höhe Severinshaus am Krankenhaus) nicht mehr für den Autoverkehr erreichbar sein. Das betrifft alle Anlieger, die beispielsweise in die Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz oder auf den Commerzbank-Parkplatz fahren wollen. Aber es gibt eine Alternative.

Der Umleitungsverkehr in Richtung Kampstraße wird bald durch die Adenauerstraße geführt. Derzeit ist der Bereich außer für Lieferverkehr gesperrt.
Der Umleitungsverkehr in Richtung Kampstraße wird bald durch die Adenauerstraße geführt. Derzeit ist der Bereich außer für Lieferverkehr gesperrt. © Marcel Drawe

Adenauerstraße wird Umleitungsstrecke

Die Umleitung für Anlieger führt nach Angaben der Stadt Kamen über die Adenauerstraße, die ebenso wie die Kampstraße ein Teil der Fußgängerzone ist, aber bislang nicht für den Autoverkehr freigegeben ist. Die Adenauerstraße wird ab der Einmündung Kämerstraße in Höhe der Sparkasse für Anlieger geöffnet. Eine zunächst angedachte Umleitung durch die Fußgängerzone in der Weststraße ist damit vom Tisch. „In der Vergangenheit geäußerte Sorgen und Bedenken wurden ernstgenommen und sind in die Planungen eingeflossen“, sagte der Erste Beigeordnete Dr. Uwe Liedtke laut der Mitteilung.

Der Durchgangsverkehr wird großräumig über Nordstraße, Nordring und Reckhof umgeleitet.

Keine sinnvolle Alternative war für die Stadtverwaltung eine Sanierung der Nordenmauer bei halbseitiger Sperrung unter laufendem Durchgangsverkehr. Durch die Vollsperrung könne die Bauzeit auf drei Wochen reduziert werden und Kosten würden gespart. „Wir können die Fahrbahn jetzt in einem Rutsch sanieren, ohne auf der Baustelle den Anliegerverkehr berücksichtigen zu müssen“, so Liedtke.

Die öffentlichen Parkplätze in der Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz sollen in der Bauphase nicht mehr angesteuert werden. © Carsten Fischer

Tiefgarage Willy-Brandt-Platz nur für Dauerparker

Solange die Adenauerstraße zur Umleitungsstrecke wird, gilt folgende Verkehrsregelung: Der Verkehr von der Sparkasse in Richtung „Kamen Quadrat“ nutzt den mittleren Bereich, der Verkehr in entgegengesetzter Richtung fährt über den nördlichen, äußeren Bereich auf der Seite des Tedi-Markts. Für Fußgänger werde weiter ausreichend Platz sein, alle Häuser und Geschäfte würden weiterhin zugänglich bleiben. Die Tiefgarage am Willy-Brandt-Platz ist während der Bauphase nur für Dauerparker geöffnet.

Das Pflaster der Nordenmauer ist mehr als zehn Jahre nach dem Einbau sanierungsbedürftig. Es wird durch Asphalt mit einer farbigen Beschichtung ersetzt.

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.