VfL Kamen ernennt Waltraud Brosch (90) zum Ehrenmitglied

dzRunder Geburtstag

Ihren 90. Geburtstag wird Waltraud Brosch nicht so schnell vergessen – und das liegt nicht allein daran, dass in Corona-Zeiten nichts so lief wie geplant. Sie wurde vom VfL Kamen überrascht.

Kamen

, 25.07.2020, 15:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eine große offizielle Feier konnte es in Corona-Zeiten für Waltraud Brosch nicht geben, als ihr 90. Geburtstag vor der Tür stand. Doch als sie auf die Bank in ihrem Garten gelockt wurde, wartete eine Überraschung auf sie: Langjährige Weggefährten aus der Turnabteilung des VfL Kamen hatten sich dort mit großem Abstand eingefunden – und brachten ihr ein gesummtes Ständchen, denn Singen war wegen Corona nicht erlaubt.

Gesang genauso wichtig wie Turnen

Dabei ist Gesang für Waltraud Brosch so wichtig, dass die langjährige Übungsleiterin der VfL-Turner jede Stunde mit einem Lied begann und auch wieder beendete. Das ging so lange, bis die Sport-Gruppe leider aufgelöst werden musste. Doch Waltraud Brosch zögerte nicht, hielt ihre Schäfchen beisammen und so wurde aus der Sportgruppe eine Art VfL-Chor. Volkslieder, Wanderlieder, Heimatlieder – die Mundorgel war Waltraud Broschs steter Begleiter.

In Corona-Zeiten muss aber auch diese Gruppe pausieren – und so freute sich Waltraud Brosch sichtlich, dass ihre Schützlinge sie an ihrem Ehrentag dennoch nicht vergessen hatten.

Mit Abstand oder entsprechendem Mundschutz gratulierten Mitglieder der VfL-Turnabteilung Waltraud Brosch zum Geburtstag und stießen mit Sicherheitsabstand auf sie an.

Mit Abstand oder entsprechendem Mundschutz gratulierten Mitglieder der VfL-Turnabteilung Waltraud Brosch zum Geburtstag und stießen mit Sicherheitsabstand auf sie an. © VfL Kamen

Der ursprüngliche Plan, Corona-bedingt Abstand zu halten und nur von jedem eine Karte in den Briefkasten zu werfen, ließ sich nicht umsetzen. Zu viele wollten Waltraud Brosch an ihrem Ehrentag zumindest sehen, wenn man sie schon nicht herzen und drücken konnte. Und so klappten zur Besuchsstunde um 11 Uhr trotz strömendem Regens etliche Autotüren vor dem Haus von Waltraud Brosch, als die noch glaubte, ihren Geburtstag nahezu allein verbringen zu müssen.

Rührung ins Gesicht geschrieben

Die Rührung stand der alten Dame, die selbst kaum eine Turnstunde auslässt, um fit zu bleiben, ins Gesicht geschrieben. Die Frau, die stets ein Lied auf den Lippen hat, blieb in diesem Moment stumm. Zu sehr war sie auch damit beschäftigt, die vertrauten Gesichter hinter den Masken zu erkennen.

Ernennung zum Ehrenmitglied

Eine besondere Überraschung erhielt Waltraud Brosch jedoch von Turnabteilungsleiter Frank Bowinkel: Der ernannte die älteste aktive Turnerin des VfL Kamen nicht nur wegen ihres Geburtstags, sondern auch wegen ihrer unermüdlichen Mitwirkung in der Turnabteilung in den vergangenen Jahrzehnten zum Ehrenmitglied des VfL Kamen.

Jetzt lesen

Und so fit wie Waltraud Brosch noch ist, waren sich Vorstand und Gratulanten einig, dass man zum 95. Geburtstag mit einem ordentlichen Ständchen wiederkommen würde. Damit das nicht etwa vergessen wird, hatte das frisch gebackene Ehrenmitglied auch gleich einen Tipp parat: „Ihr müsst singen, damit das Gehirn fit bleibt.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 7-Tage-Inzidenz
Corona-Neuinfektionen: Kreis Unna sieht im bundesweiten Vergleich schlecht aus
Hellweger Anzeiger Missstände in Mietshäusern
In acht Städten gleichzeitig, auch in Kamen: Erneute Kontrollen bei Problemvermieter
Meistgelesen