Verkaufsoffener Sonntag in Kamen: Shoppen in mittelalterlichem Flair

dzBeim Hansemarkt

Wenn sich die Innenstadt am Wochenende, 7./8. September, zum mittelalterlichen Markt verwandelt, machen auch die Innenstadthändler mit. Die Fachhändler öffnen ihre Geschäfte auch am Sonntag.

Kamen

, 04.09.2019, 09:24 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mitten im Säbelgerassel und Schmiedefeuer einkaufen, als ziehe man über einen Mittelaltermarkt. Das ist möglich beim Hansemarkt am Samstag und Sonntag, 7./8. September.

An dem Sonntag öffnen auch die Fachhändler ihre Geschäfte. Darauf machte am Mittwoch Simona Dick von der Kamener Interessengemeinschaft der Gewerbetreibenden (KIG) aufmerksam. „Von 13 bis 18 Uhr können die Besucher in der Innenstadt dann ganz entspannt einkaufen, stöbern und sich beraten lassen“, teilte sie mit.

Jetzt lesen

Beim Hansemarkt sorgen bekanntlich Handwerker, Künstler und Spielleute für reichlich Kurzweil.

Die KIG, die eine Projektgruppe unter dem Namen „Kamener Originale“ hat, organisiert am Sonntag eigene Veranstaltungen. Bei trockenem Wetter gibt es für Kinder eine Malaktion zum Thema Hanse und Mittelalter. Treffpunkt ist um 13 Uhr an der Platane, Kreuzung Marktstraße/Willy-Brandt-Platz.

Bereits am Samstag, 7. September, lädt die KIG zur kostenlosen Stadtführung unter dem Leitmotiv „Der Hansekaufmann“ ein. Treffpunkt ist um 13 Uhr auf dem Alten Markt.

Eine weitere Führung zum Thema Kunst und Architektur im Wandel gibt es dann am Sonntag. Ebenfalls um 13 Uhr trifft man sich dann vor der Stadtbücherei.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neubau im Kamen-Karree

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Hellweger Anzeiger Das hat Folgen

Abkürzung Baustelle: Autofahrer ignorieren die Sperrung der Bergkamener Straße

Hellweger Anzeiger Aus für Kettcar-Hersteller

Kettler-Mitarbeiter im Outlet-Store ernüchtert: „Das ist einfach Scheiße“

Hellweger Anzeiger Deutsche Bahn

Seil statt Schranke: Am Bahnübergang an der Südkamener Straße hakt‘s nicht zum ersten Mal

Hellweger Anzeiger Interessentenliste wächst

Im Rathaus klingelt das Telefon Sturm: So wird das neue Baugebiet vermarktet

Meistgelesen