Vereinsheim-Projekt mit Jungbrunnen-Effekt: 24 Neumitglieder beim RV Wanderlust

dzEröffnung zur Pflaumenkirmes

Ehrenamt schweißt zusammen. Die Arbeiten im neuen Vereinslokal des RV Wanderlust laufen auf Hochtouren. Bis zur Pflaumenkirmes, die am 13. September beginnt, soll die Ex-Bäckerei glänzen.

Kamen

, 16.08.2019, 12:08 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die rustikalen Dachsparren machen sich gut an der Wand des neuen Vereinsheims des RV Wanderlust. Doch sie sind noch nicht an der Wand fixiert. Manfred Chytralla, Mike Eberl, Silvia Chytralla, Wolfgang Merkel, Klaus Poddig und Hartmut Kukatsch halten sie probeweise fest, damit man schon einmal einen Eindruck erhalten kann, wie schön es dort werden wird.

Die Arbeiten laufen zurzeit auf Hochtouren. Bis zur Pflaumenkirmes soll das Ladenlokal der ehemaligen Bäckerei „Heuel“ herausgeputzt sein. Dann gibt es dort auch den schmackhaften Pflaumenkuchen aus Methler.

Vereinsheim-Projekt mit Jungbrunnen-Effekt: 24 Neumitglieder beim RV Wanderlust

Mike Eberl arbeitet an der neuen Decke. In der neue Schallschutzdecke ist die neue Beleuchtung integriert worden. © Marcel Drawe

Ehrenamtliche Arbeiten voll im Zeitplan

„Wir sind voll im Zeitplan“, sagt Manfred Chytralla, Vorsitzender des Radsportvereins aus Methler. Die Fachwerkwand steht kurz vor dem Einbau. Die vor dem Müll geretteten Hölzer sind auf Maß gefräst worden und sollen dem Vereinslokal eine gemütlich-atmosphärische Note geben.

„Das wird eine Retro-Einrichtung“, ruft Chytralla und freut sich über neue Errungenschaften aus der Bergkamener Gaststätte „Haus Heil“. Von dort ergänzt eine 3,50 Meter breite Sitzecke die Ausstattung, überdies sicherte sich der RV Wanderlust den 2,20 Meter breiten Stammtisch und einige Ventilatoren.

Nachdem diverse Ausstattung aus dem Holzwickeder „Dorfkrug“ gerettet wurde, nun auch Rustikales aus Bergkamen - im RV-Vereinslokal lebt regionale Gaststättenkultur weiter.

Vereinsheim-Projekt mit Jungbrunnen-Effekt: 24 Neumitglieder beim RV Wanderlust

Marcus (l.) und Reinhard Sutmeier beim Streichen der Decke und der Wände. Die Fortschritte sind deutlich. © Marcel Drawe

Zahlreiche Neumitglieder binnen kurzer Zeit

Der RV Wanderlust belebt nicht nur das Vereinslokal. Sondern ein Stück weit auch sich selbst. Denn selten zuvor haben sich binnen so kurzer Zeit so viele neue Mitglieder gemeldet wie in diesen Tagen.

Seit der jüngsten Versammlung am 12. Juli haben sich 24 neue Mitglieder dem Verein angeschlossen. „Wir steuern jetzt auf das 200. Mitglied zu. Das bekommt dann einen Blumenstrauß“, sagt Chytralla freudestrahlend. Das Vereinsheim-Projekt - auch mit Jungbrunnen-Effekt. Das Projekt schweißt zusammen. Chytralla: „Für uns ist das eine kleine Sensation.“ Jetzt wird nicht nur das Vereinsheim ausgebaut, sondern auch das Wir-Gefühl.

Vereinsheim-Projekt mit Jungbrunnen-Effekt: 24 Neumitglieder beim RV Wanderlust

Gute Stimmung beim RV Wanderlust. Jetzt wird nicht nur das Vereinsheim ausgebaut, sondern auch das Wir-Gefühl. © Privat

Vier Tage lang bei der Pflaumenkirmes geöffnet

Der erste Öffnungstermin ist bei der Pflaumenkirmes geplant. Die startet am Freitag, 13. September, in Methler Dorf. Dann wollen die Mitglieder des RV Wanderlust vier Tage lang das neue Vereinsheim öffnen und ihren Pflaumenkuchen aus Methler anbieten. Über die Einnahmen sollen die jetzigen Investitionen zu Teilen refinanziert werden.

Der von der Backerei Sadlowski kredenzte Pflaumenkuchen kann auch mit einer kleinen Ermäßigung gekauft werden. Mithilfe der Stadt Kamen, die das Projekt unterstützt, sind 1000 Gutscheine gedruckt worden, die schon jetzt in die Verteilung gehen. 50 Cent Ermäßigung sind damit drin.

Neumitglieder bringen sich konstruktiv ein

Chytralla ist positiv überrascht von dem Team-Spirit, der gerade im Dorf herrscht. Einige der Neumitglieder bringen sich dabei konstruktiv ein. Wie das Ehepaar, das gleich Umschränke für die neue Küche organisiert hat. Schränke, in die Spülmaschine und Backofen eingefasst werden. „Dass so viele Menschen jetzt mithelfen, das ist ein erhebende Gefühl“, sagt er. An dem Projekt gebe es mittlerweile keine Kritik mehr. Zunächst gab es auch Bedenken, ob so ein Großprojekt ehrenamtlich gestemmt werden könne. „Nun schlägt uns überall Sympathie entgegen. Und das Angebot: wir wollen euch unterstützen“, schildert der RV-Vorsitzende. Auch im Aushang des Vereins vor dem Schaufenster gibt es einen entsprechenden Aufruf, sich der Initiative anzuschließen. Und das tun immer mehr.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ausbildung
Woanders wurden diese Azubis verkannt: Jetzt sind sie zwei der fünf besten Auszubildenden aus NRW
Hellweger Anzeiger Kirche in Kamen
Statt Kaffee ein Spruch zum Frühstück: Diese App soll zum täglichen Begleiter werden
Meistgelesen