Vandalen werfen Schaufensterscheibe in der Kamener Innenstadt ein

dzKriminalität

Das Motiv, aus dem Unbekannte ein Schaufenster eines Geschäftes am Willy-Brandt-Platz eingeworfen haben, ist nicht ganz ersichtlich. Möglicherweise handelt es sich um reine Zerstörungswut.

Kamen

, 12.01.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Unbekannte haben ein Schaufenster des HIS-Jeans-Geschäftes am Willy-Brandt-Platz eingeworfen - oder es zumindest versucht. Die Doppelverglasung hielt dem Wurfobjekt stand. Die Tat ereignete sich in der Nacht zu Samstag. Das eingeschlagene Fenster befindet sich an der Gebäudeseite an der Adenauerstraße.

Ob es sich um reinen Vandalismus oder um einen Einbruchsversuch handelt, ist nicht so ganz klar. Allerdings fand die Polizei keine weiteren Einbruchsspuren, so dass sie derzeit vermutet, dass bei den Tätern reine Zerstörungswut das Tatmotiv darstellt.

Jetzt lesen

Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung

Die Polizei ermittelt deshalb wegen Sachbeschädigung. Der Betreiber des Geschäftes hat den Schaden im Laufe des Wochenendes zumindest provisorisch repariert, sodass keine Gefahr mehr besteht, dass jemand illegal in das Geschäft eindringt. Die Folgen der Tat wurden am Samstagmorgen entdeckt.

Die Polizei hofft, dass es Zeugen gibt, die in der vorangegangenen Nacht etwas Verdächtiges rund um den Willy-Brandt-Platz bemerkt haben und sie so auf die Spuren der Täter führen kann. Hinweise nimmt die Polizeiwache in Kamen entgegen. Sie ist zu erreichen unter Tel. 02307/921 3220.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Konzert am Sonntag
Ein Zeichen gegen Rechts: Mit Musik jüdischer Künstler, die im Konzentrationslager starben
Hellweger Anzeiger Gastronomie in Kamen
L’Osteria geht auf Personalsuche: Im neuen Mega-Restaurant jeden Tag Bella Italia erleben
Meistgelesen