Vandalen toben sich am Haus der Bildung aus

Sachbeschädigung

Am neuen Haus der Bildung in Heeren-Werve gibt es offenbar ein Vandalismus-Problem. Die Volkshochschule beklagt Schäden an ihrem Domizil an der Bergstraße.

Kamen, Heeren-Werve

, 04.02.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vandalen toben sich am Haus der Bildung aus

Zerstörter Briefkasten am Haus der Bildung der VHS Kamen-Bönen an der Bergstraße in Heeren-Werve. © VHS

Zerstörte Briefkästen, abgeknickte Mülleimer, besprühte Wände und Fenster, umgekippte und beschmierte Mülltonnen, demolierte Regenfallrohre: Das Haus der Bildung in Heeren-Werve sieht sich mit einer Serie von Sachbeschädigungen konfrontiert.

Die Volkshochschule Kamen-Bönen (VHS) sei in den vergangenen Wochen „leider wiederholt Ziel sinnloser Sachbeschädigung geworden“, gab die Bildungseinrichtung am Dienstagmorgen via Facebook bekannt. Leiter Dr. Thomas Freiberger wendet sich mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit: „Da wir nicht gewillt sind, alle zwei Wochen einen neuen Briefkasten zu kaufen und die Außenfassade zu erneuern, bitten wir alle Freunde der VHS um Mithilfe.“

Jetzt lesen

Die VHS hat nach eigenen Angaben Anzeige bei der Polizei erstattet und bittet Zeugen um Hinweise. Sie sollen sich unter Tel. (02307) 9242050 an die VHS wenden oder per E-Mail an vhs@stadt-kamen.de. Der kommunale Kursanbieter ist seit 2019 in der ehemaligen Käthe-Kollwitz-Schule an der Bergstraße untergebracht.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Meistgelesen