Mit Fleiß zum Erfolg: Als Fachlagerist schickt Niclas Georg täglich Ware auf die Reise

dzWirtschaft: Firma Vahle

Niclas Georg hat als Fachlagerist bei der Kamener Firma Vahle viel zu tun. Manche Tage sind besonders stressig. Aber der Südkamener kommt damit gut zurecht. Und nicht nur das zeichnet ihn aus

Kamen

, 07.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Niclas Georg ist als Fachlagerist die Schnittstelle zwischen Versand und Lkw, die beladen werden wollen. Mitunter kann es in seinem Arbeitsbereich recht stressig werden, weil mehrere Aufgaben gleichzeitig anfallen. „Da lasse ich das Telefon schon mal klingeln“, sagt Georg. Er teilt sich seine Aufgaben ein und kann mit dem Stress gut umgehen. Kein Wunder. Immerhin arbeitet der 23-Jährige schon seit über fünf Jahren bei Vahle.

Georg absolvierte zunächst seine dreijährige Ausbildung in dem Kamener Unternehmen, dann wurde er fest angestellt. Der Fachlagerist hat mittlerweile einen unbefristeten Vertrag und schon Pläne für die Zukunft: Er wünscht sich Familie und Kinder.

Jetzt lesen

Dass Georg eine Arbeit hat, die ihm Spaß macht und seine Zukunft sichert, hat er sich selbst zu verdanken. Trotz eines persönlichen Handicaps absolvierte er eine gewöhnliche Ausbildung. Zusätzlich nahm er mehrmals pro Woche Unterricht am Werkstatt Berufskolleg des Kreises Unna. Nach drei Jahren schloß er seine Ausbildung erfolgreich ab.

Vahle unterstützt Mitarbeiter mit Behinderungen

Sein Fleiß wurde belohnt. Er ist längst ein fester Bestandteil des etwa 581-köpfigen Vahle-Teams und nicht der einzige mit einem Handicap. Insgesamt haben etwa 5,85 Prozent der Belegschaft eine Behinderung. Sie werden in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt. Je nach Einschränkung arbeiten manche von ihnen in der Verwaltung, andere werden in der Montage eingesetzt.

„Wir unterstützen wo nötig. Die Tätigkeit wird dem Handicap angepasst“, erklärt der Inklusionsbeauftragte Tino Behrendt. „Es steht niemand mit einer Stoppuhr hinter den Mitarbeitern.“ Bei Vahle müsse niemand Angst haben, seinen Schwerbehindertenausweis in der Personalabteilung abzugeben. Das ist laut Behrendt leider nicht in allen Firmen so.

Mit Fleiß zum Erfolg: Als Fachlagerist schickt Niclas Georg täglich Ware auf die Reise

© Borys P. Sarad

Tatsächlich gibt es Unternehmen, die die Fähigkeiten von Menschen mit Handicap unterschätzen, sagt Vahle-Pressesprecher Phillipp Weber. Und das in Zeiten, in denen es an Fachkräften mangelt. Laut Elke Friebel vom Unternehmerverband Westfalen Mitte gibt es aber mittlerweile viele Unternehmen, die Fachkräfte mit einer Behinderung einstellen. Manchmal scheitert es trotz gutem Willen aber an der Arbeit, die in manchen Betrieben zu leisten ist.

Manche Firmen zahlen lieber Abgaben

Friebel will in der bundesweiten Aktionswoche „Menschen mit Behinderung“ Unternehmen dazu aufrufen, auch Menschen mit Behinderungen einzustellen. Laut Vahle-Pressesprecher Weber sind in NRW derzeit 58.623 Pflichtplätze unbesetzt. In diesen Fällen haben sich die Arbeitgeber dazu entschieden, Ausgleichsabgaben zu zahlen statt schwerbehinderte Mitarbeiter einzustellen.

Jetzt lesen

Vahle, der größte Industrie-Arbeitgeber der Stadt, beweist, wie sehr Menschen mit Handicap eine Firma bereichern können. Ein gutes Beispiel dafür ist sicherlich Niclas Georg. Die fleißige Kraft hat ihren Bereich bestens im Griff. Er packt Kartons stellt sie für das Verladen bereit oder befestigt sie mit Tragegurten auf den Ladeflächen der Lkw. Doch auch in seiner Freizeit ist Georg ein Multitalent.

Die Liste seiner Hobbys ist lang. Er besucht Spiele des Lüner SV, trainiert in Fitnessstudio, fährt Motorrad oder flitzt auf seinem Rennrad durch Kamen. „Das ist nach der Arbeit ein guter Ausgleich.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gymnasium Kamen
Nach dem plötzlichen Schulleiter-Abschied: So kompensiert das Gymnasium den Wechsel nach Unna
Hellweger Anzeiger Klimaschutz
Ökofilm war überraschend schlecht besucht – dafür kamen die Besucher von weit her.
Hellweger Anzeiger Sinfonische Reihe
Die verschiedenen Formen der Liebe: Philharmonie gelingt überzeugender Jahresauftakt
Hellweger Anzeiger Auf dem Willy-Brandt-Platz
Erster Adventsmarkt „voller Erfolg“: Neuauflage nach Premiere bei der Winterwelt realistisch
Hellweger Anzeiger Mehrfachtäter vor Gericht
Überall lagen Lebensmittel: Einbrecher verwüstet Pizzeria in Kamen
Hellweger Anzeiger Ausweissicherheit
Passfoto-Gesetz: Seehofer lenkt ein – Kamener Fotograf rechnet trotzdem mit Umstellung