Dutzende brennende Strohballen halten die Kamener Feuerwehr in Atem - mit Video

dzFeuerwehreinsätze in Kamen

Viel Arbeit für die Kamener Wehr: Rund 40 Strohballen brennen an der Derner Straße. Die Feuerwehr ist mit rund 30 Einsatzkräften vor Ort und kämpft gegen die Flammen.

Kamen

, 08.08.2019, 15:58 Uhr / Lesedauer: 2 min

Zu einem Einsatz an der Derner Straße wurde die Kamener Feuerwehr am Donnerstagnachmittag gegen 15.30 Uhr gerufen: Rund 40 Strohballen standen dort in der Nähe der Bahnlinie in Flammen.

„Das ist auch für uns eine extreme Belastung.“
Volker Rost, Feuerwehrsprecher

Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, wie Feuerwehrchef Rainer Balkenhoff berichtet: „Solche Sachen sind langwierig.“ Die Ballen mussten erst auseinandergezogen werden, bevor die eigentlichen Löscharbeiten begonnen werden konnten.

Ausgerückt sind die Löschzüge 1 und 3, während der Löschzug 2 die Feuerwache besetzte. Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte vor Ort, Unterstützung gab es zudem von der Feuerwehr Bönen. Gegen 19 Uhr, mehr als drei Stunden nach Alarmierung, konnte der Einsatz beendet werden.

Video
Feldbrand Derner Straße

Warnung wegen der Rauchentwicklung

Im Zuge der Löscharbeiten ist ein Teilbereich der Derner Straße ab der Danziger Straße gesperrt worden. „Da sich im unmittelbaren Umfeld des Brandortes keine Wohnbebauung befindet, besteht für Personen keine Gefahr“, meldete Feuerwehrsprecher Volker Rost während des Einsatzes. Wegen der Rauchentwicklung wurde dennoch eine Warnung über die Warnapp „NINA“ herausgeschickt.

Dutzende brennende Strohballen halten die Kamener Feuerwehr in Atem - mit Video

Der Brand an der Derner Straße ereignete sich in der Nähe der Bahnlinie. Die Feuerwehr war mit zwei Löschzügen vor Ort und wurde zeitweise durch die Feuerwehr Bönen unterstützt. © Neumann

Einsätze wegen brennender Flächen und Felder häufen sich zurzeit deutlich. „Das ist auch für uns eine extreme Belastung“, sagt Feuerwehrsprecher Rost. „Wir machen das ja größtenteils neben unserem Beruf.“

Unterholz brennt am Waldrand

Auch am Vortag hatte die Feuerwehr viel zu tun. So mussten die Einsatzkräfte am Mittwochabend gegen 19.45 Uhr ausrücken, da ein Flächenbrand an der

Lortzingstraße in Methler gemeldet wurde. Bei der Anfahrt stellte der Löschzug 2 eine leichte Rauchentwicklung im Bereich Kurler Busch fest. Unterholz brannte dort am Waldrand, die Einsatzstelle lag rund 600 Meter von befestigten Wegen entfernt.

Dutzende brennende Strohballen halten die Kamener Feuerwehr in Atem - mit Video

Weil Unterholz am Kurler Busch brannte, musste die Kamener Feuerwehr am Mittwochabend ausrücken. © Neumann

Die Einsatzkräfte mussten mit ihren Fahrzeugen deshalb über das Feld zum Feuer fahren. Mit zwei C-Rohren wurde der „intensive Brand der dort gelagerten Reste von Baumschnittarbeiten abgelöscht“, wie die Feuerwehr am Donnerstag meldete. Durch den Brand wurde eine große Eiche beschädigt.

„In Methler konnte durch den schnellen Einsatz aller drei Löschgruppen des Löschzuges 2 eine Brandausdehnung auf den Wald verhindert werden“, heißt es in dem Bericht. Der Löschzug 2 (Methler, Wasserkurl und Westick) sowie ein großes Tanklöschfahrzeug der hauptamtlichen Wache waren mit diesem Einsatz mehr als eine Stunde beschäftigt.

Dutzende brennende Strohballen halten die Kamener Feuerwehr in Atem - mit Video

Der Löschzug 2 (Methler, Wasserkurl und Westick) sowie ein großes Tanklöschfahrzeug der hauptamtlichen Wache waren mit dem Einsatz in Methler mehr als eine Stunde beschäftigt. © Feuerwehr

Rauchentwicklung am Zollpost

Fast zeitgleich zu dem Einsatz in Methler ging bei der Feuerwehr ein Notruf aus einem Spielwarenfachgeschäft am Zollpost ein. Dort meldete ein Anrufer Rauchentwicklung am Gebäude, alarmiert wurde der Löschzug 1.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war der Schwelbrand in einer Elektro-Unterverteilung bereits gelöscht. Der Rauch hatte sich aber innerhalb des Gebäudes ausgebreitet. Da der Brand nach Ladenschluss ausbrach, wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Die Maßnahmen der Einsatzkräfte in dem Spielwarengeschäft beschränkten sich folglich darauf, das Gebäude zu entrauchen. Wegen der Größe der Räumlichkeiten benötigte die Feuerwehr dafür einige Zeit, der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Feldbrand am Galgenberg

Ebenfalls am Mittwoch kam es am Vormittag gegen 11 Uhr zu einem kleineren Feldbrand gegenüber der Parkanlage „Galgenberg“ an der Hammer Straße. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannte das Feld auf einer Fläche von etwa 30 Quadratmetern.

Die Feuerwehr konnte den Brand durch den Einsatz eines C-Rohres schnell ablöschen. Die abgebrannte Fläche wurde anschließend durch einen anwesenden Landwirt mit Traktor und Grubber umgepflügt. Nach ungefähr 30 Minuten war auch dieser Einsatz beendet.

Jetzt lesen

Appell der Feuerwehr an die Bürger

„Aufgrund der Erkenntnisse mit zahlreichen Feldbränden in den letzten Tagen und der weiterhin bestehenden Trockenheit bittet die Feuerwehr erneut um besondere Vorsicht beim Umgang mit offenem Feuer“, heißt es vonseiten der Feuerwehr. „Die Bürger werden aufgerufen, bereits leichte Rauchentwicklungen über den Notruf 112 an die Feuerwehr zu melden.“

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Feuerwehr Kamen
Frau treibt bewusstlos in der Seseke: Feuerwehr und Rettungshubschrauber im Einsatz
Hellweger Anzeiger Samstag und Sonntag
Gemütlich und besonders: Dörflicher Charakter lockt auf den Weihnachtsmarkt in Methler
Meistgelesen