Unbekannte rufen mit Guerilla-Werbemethode zur „SPD-Abwahl“ auf

dzRätselhafte Kampagne

Eine Guerilla-Marketingwaffe wird von Unbekannten gegen die Kamener SPD gerichtet. Aufkleber mit politischen Botschaften und Verweis auf die Kommunalwahl tauchen an öffentlichen Orten auf – und sorgen für Rätselraten.

Kamen

, 09.03.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Ein halbes Jahr vor der Kommunalwahl sind im Stadtbild erste Anzeichen für den heraufziehenden Wahlkampf zu erkennen. Seit ungefähr zwei Wochen tauchen vermehrt Aufkleber mit politischen Botschaften auf Straßenlaternen und Stadtmöbeln in Kamen auf. Wer sie aufgeklebt hat, ist unklar.

Klar ist allerdings, dass die Urheber der Aktion nicht viel von der SPD halten, die im Stadtrat die absolute Mehrheit stellt. „SPD Kamen abwählen“ steht in weißer und roter Schrift auf den Aufklebern. Die rechteckigen Sticker existieren in verschiedenen Variationen und wirken professionell gemacht. Neben dem SPD-Abwahlappell finden sich individuelle Botschaften wie „Gestalten statt verwalten“ und „Zeit für Neues“ darauf. Dazu kommt der Verweis auf die „Kommunalwahl 2020“ und das Kreuz auf dem Wahlzettel.

Jetzt lesen

SPD-Stadtverbandschef Denis Aschhoff sind die Aufkleber auch schon aufgefallen. Vor ungefähr zwei Wochen habe er die ersten Sticker in Südkamen gesehen. Wer dahintersteckt, das wisse er nicht. Der kürzlich wiedergewählte Vorsitzende will im Wahlkampf mit offenem Visier kämpfen und hofft, dass die Herausforderer der SPD das ebenfalls tun und sich zu erkennen geben.

Derjenige, der die Aufkleber produzieren ließ, muss nicht derjenige sein, der sie wild auf Straßenlaternen klebt. Die professionell gemachten Sticker wirken wie die Produkte einer Guerilla-Marketingaktion. Mit diesem Fachbegriff wird eine unkonventionelle Methode der Straßenwerbung bezeichnet. Doch welche Ratspartei oder welcher potenzielle Kommunalwahl-Teilnehmer würde solche Aufkleber unters Volk bringen? Wer würde sie massenhaft irgendwo hinkleben, wo sie sich womöglich nicht mehr rückstandsfrei abknibbeln lassen?

SPD Kamen abwählen: Solche Aufkleber tauchen vermehrt im Stadtbild von Kamen auf. Die Urheber sind unbekannt.

Solche Aufkleber tauchen vermehrt im Stadtbild auf. Die Urheber sind unbekannt. © Carsten Fischer

Manche Beobachter wollen in den Slogans Ähnlichkeiten mit den Botschaften der Freien Wähler im Bürgermeister-Wahlkampf 2018 erkennen. Doch die Wählervereinigung bestreitet durch ihre Vorsitzende und Exbürgermeisterkandidatin Tanja Brückel, etwas mit den subversiven Stickern zu tun zu haben. „Wir waren das nicht. Ich finde das aber lustig“, kommentiert sie die geheimnisvolle Anti-SPD-Kampagne. Das Dunkelblau und das Design der Aufkleber könnte auch auf die CDU hindeuten. Aber die will es ebenfalls nicht gewesen sein, wie Stadtverbandsvorsitzender Wilhelm Kemna sagt.

Es sieht so aus, als würden die Aufkleber ihr Geheimnis so lange behalten, bis sich die Urheber outen.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Volker Rost
Humor tut jetzt gut: Gedichte eines Kamener Feuerwehrmannes laden zum Schmunzeln ein
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Himmel ohne Flugzeuge: Für Spaziergänger wunderschön, für den Flughafen Dortmund dramatisch