Umstrittener Straßenname: Historischer Sprengstoff in Methler ist entschärft

dzFritz-Haber-Straße

Wer war noch mal Fritz Haber? Das steht jetzt auf einem Zusatzschild unter dem Straßennamen in Methler. Damit wird die Verstrickung des Nobelpreisträgers in Kriegsverbrechen deutlich gemacht.

Kamen

, 21.11.2019, 12:44 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Umbenennung der Fritz-Haber-Straße in Methler wurde im Frühjahr durch einen politischen Kompromiss abgewendet: Ein Zusatzschild soll an Licht und Schatten im Leben des Chemie-Nobelpreisträgers erinnern. Inzwischen ist der politische Beschluss umgesetzt.

Auf dem angebrachten Zusatzschild wird der Chemiker so beschrieben: „Die von ihm 1913 an der Technischen Hochschule Karlsruhe entwickelte Ammoniaksynthese ermöglichte die Produktion von Düngemittel ebenso wie die von Sprengstoff. Im Ersten Weltkrieg war er maßgeblich am Einsatz von Giftgas als Waffe an der Front beteiligt. Dieses Kriegsverbrechen gilt heute als Beispiel für verantwortungslose Wissenschaft.“

Jetzt lesen

Die Tafel, die ungefähr so groß ist wie das Straßenschild, geht auf einen Ratsbeschluss im März zurück, der einen Kompromiss darstellte. Der Vorschlag von Linke/GAL, die Fritz-Haber-Straße wegen des historisch vorbelasteten Namens in Clara-Immerwahr-Straße zubenennen, war nicht mehrheitsfähig. In einer Umfrage der Stadt sprachen sich Anwohner mehrheitlich gegen die Umbenennung aus.

Die Bürgerinitiative „Zivilcourage für Kamen“ verbucht die Umsetzung des Ratsbeschlusses als Teilerfolg. Die Mitglieder stellen laut einer Mitteilung „mit Genugtuung“ fest, dass ihr „hartnäckiger zivilgesellschaftlicher Einsatz“ für eine Änderung des Straßennamens, auch in Kooperation mit der Fraktion Linke/GAL, „wenigstens zu einem Teilerfolg“ geführt habe.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Kriminalität
Untreue-Prozess gegen Ex-Vizebürgermeisterin: Ein Fünftel des Schadens wiedergutgemacht
Hellweger Anzeiger Tipps für Gartenbesitzer
Grün statt Grau: Kamen reagiert auf Diskussion um Schottergarten-Verbot
Hellweger Anzeiger Nächtliches Lkw-Fahrverbot
Viel mehr Arbeitsplätze durch Arvato und Woolworth, aber auch viel mehr Lastwagen
Hellweger Anzeiger Einstimmiger Beschluss
Lkw-Nachtfahrverbot für Werver Mark und Lünener Straße wird geprüft
Meistgelesen