Überraschender Wechsel zum PGU in Unna: Schulleiterin verlässt Kamener Gymnasium

dzSchulleitung

Überraschender Wechsel: Angelika Remmers, Schulleiterin des Gymnasiums Kamen, verlässt die Schule, die sie fünf Jahre lang führte. Die Mathematiklehrerin tritt am PGU die Nachfolge von Dirk Kolar an.

Kamen, Unna

, 22.12.2019, 12:19 Uhr / Lesedauer: 2 min

Überraschende Nachricht aus dem Städtischen Gymnasium Kamen: Schulleiterin Angelika Remmers wird die Schule an der Hammer Straße laut Informationen unserer Zeitung verlassen und stellt sich zum 15. Januar einer neuen Herausforderung: Sie wird die vakante Schulleiterposition am Pestalozzi-Gymnasium Unna (PGU) übernehmen. Remmers, die seit fünf Jahren Leiterin des Kamener Gymnasiums ist, habe das Kollegium am Freitag darüber informiert, dass die Bezirksregierung Arnsberg dem Wechsel zugestimmt habe, hieß es.

Damit überraschte sie offenbar auch die Stadtverwaltung und die örtliche Politik, denen am Wochenende noch keine näheren Informationen vorlagen. Stellvertretender Schulleiter ist Lars Wollny, der nun wohl die Leitung kommissarisch übernimmt, bis die Nachfolge über die Bezirksregierung Arnsberg geklärt ist.

Auch am PGU gab es einen überraschenden Abschied

Eebenso überraschend hatte PGU-Schulleiter Dirk Kolar kurz vor den Sommerferien die Schule in Unna verlassen, um noch einen Karrieresprung zu vollziehen.

Kolar wechselte so kurzfristig zur Bezirksregierung nach Arnsberg, dass er nicht einmal mehr die PGU-Abiturientia 2019 verabschieden konnte. Eine Entscheidung über die Nachfolge war eigentlich für Anfang des kommenden Jahres erwartet worden - nun gibt es offenbar schon vor dem Jahreswechsel Klarheit.

Jetzt lesen

Analytische Geometrie als Steckenpferd

Angelika Remmers hat im Oktober 2014 die Nachfolge des damaligen Schulleiters Georg Gahlen angetreten. Steckenpferd der 55-jährigen Mathematiklehrerin, die an der Ruhr-Uni Bochum Mathematik studiert hat und seit 1997 an der Kamener Schule wirkt, ist Analytische Geometrie.

Sie begleitete noch als stellvertretende Schulleiterin den Übergang zum verkürzten Abitur (G8) und jetzt als Schulleiterin auch wieder den Weg zurück zu neun Gymnasial-Jahren (G9). Lehrerkonferenz, Schulpflegschaft und die Schulkonferenz hatten sich Anfang vorigen Jahres für die Rückkehr zur neunjährigen Gymnasialzeit ausgesprochen. Die Schulgremien erteilten damit dem G8-Modell eine klare Absage.

Jetzt lesen

Das Einmaleins des Schulalltags nun aus neuer Sicht

Das Einmaleins des Schulalltags wird Angelika Remmers als Mathematik affine Pädagogin nun in Unna aus neuer Sicht erleben. Als sie das Leitungsamt in Kamen übernahm, sagte sie über die neue Herausforderung: „Tatsächlich. Es macht richtig Spaß, anspruchsvolle Aufgaben zu lösen und richtig zu knobeln.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Ermittlungen nach Unglück
Flasche aus Partyzug trifft Kind am Bahnhof Kamen: Anklage gegen 32-Jährigen aus Moers
Hellweger Anzeiger Briefzentrum
Post vor Abschied an der Poststraße: Geht bald die Post ab im Interkommunalen Gewerbegebiet?
Hellweger Anzeiger Volkshochschule Kamen-Bönen
„Die Leute scheinen sich hier wohl zu fühlen!“ VHS steigert erstmals wieder die Teilnehmerzahl
Hellweger Anzeiger Theater in der Konzertaula
„Die Niere“ zeigt, dass das Thema Organspende als Stoff für eine Komödie taugt
Hellweger Anzeiger An Seseke, Körne, Mühlbach
Ein Blutsauger wird wieder aktiv: Nach Biss Juckreiz, Schwellungen und kleinere Blutergüsse