Selbstbedienungskasse in einem Ikea-Markt: Im Möbelhaus in Kamen soll ein 32-Jähriger aus Datteln einen Diebstahl begangen haben, indem er ein Teil einer Vitrine nicht gescannt hat.
Selbstbedienungskasse in einem Ikea-Markt: Im Möbelhaus in Kamen soll ein 32-Jähriger aus Datteln einen Diebstahl begangen haben, indem er ein Teil einer Vitrine nicht gescannt hat. © picture alliance / dpa (Symbolbild)
SB-Kasse im Möbelhaus

Teil fehlt auf Kassenzettel bei Ikea: Strafanzeige gegen 32-Jährigen

Ein Dattelner (32) zieht seine Einkäufe bei Ikea in Kamen durch die Selbstscanner-Kasse. Doch am Ende steht ein Teil nicht auf dem Kassenbon – der Ladendetektiv schreitet ein.

Kleinigkeiten sowie eine zweiteilige Vitrine: Das ist am 2. November vergangenen Jahres der Einkauf eines 32-Jährigen bei Ikea in Kamen. Der Mann aus Datteln geht an die Selbstscannerkasse. Ein Ladendetektiv kontrolliert den Wagen des 32-Jährigen und stellt fest, dass das Oberteil der Vitrine im Wert von 140 Euro nicht gescannt ist. Diebstahl lautet daher der Vorwurf im Amtsgericht Kamen.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ist im Land Brandenburg geboren, fühlt sich seit 2008 in Nordrhein-Westfalen wohl. Nach ihrem Volontariat und einer zweijährigen Redaktionatätigkeit hat sie ihre Liebe für die Gerichtsberichterstattung entdeckt. Seither ist sie in vielen Sitzungssälen anzutreffen.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.