Stefan Bendel regiert die Methleraner Schützen nun als Kaiser

dzSchützenfest Methler

Beim Schützenfest des SV Methler 1830 werden gleich zwei Majestäten gekürt. Während bei den Kindern der 307. Schuss die Entscheidung bringt, müssen sich die Erwachsenen länger gedulden.

von Niklas Mallitzky

Kamen, Methler

, 25.08.2019, 11:14 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die letzten Minuten beim Vogelschießen gehören immer zu den spannendsten. Noch ist Stefan Bendel König des Schützenvereins Methler 1830, aber das könnte sich bald ändern. Doch Bendel bleibt Majestät, mit dem 534. Schuss krönt er sich am Samstagabend zum Vereinskaiser.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vogelschießen des Schützenvereins Methler

25.08.2019
/
Die Schützen feiern ihren neuen Kaiser© Marcel Drawe
SZ Vogelschießen Methler, Timea Zühlke (8, vorne re.) ist mit dem 307. Schuß Kinderschützenkönigin, ihr Prinz wird Bruder und Mitaspirant Levin (10, links daneben), hier mit den ersten Gratulanten, Papa Peter (2.v.l.) und dem Vorstand© Marcel Drawe
Montage des Vogels im Kugelfang© Marcel Drawe
Antreten© Marcel Drawe
Gespanntes Warten der Zaungäste auf die Entscheidung© Marcel Drawe
Start des Vogelschießens mit den Ehren-Schüssen rund um Bürgermeisterin Elke Kappen© Marcel Drawe
Die künftige Kinderschützen-Königin Timea (8) beim Schießen auf den Styropor-Vogel© Marcel Drawe
Peter Zülke (M.) war selbst Aspirant auf den Königs-Thron, seine Tochter Timea (8) wurde Kinderschützenkönigin und nahm ihren Bruder Levin (10) zum Prinz.© Marcel Drawe
Die neue Kaiserin Yvonne Bendel gratuliert Neu-Kaiser Stefan Bendel auf Ihre Art© Marcel Drawe

Der Apfel fällt nach dem 53. Schuss

Zu Beginn des Königsschießens geht es noch gemächlich zur Sache. Bevor die Schützen Vogel Werner, benannt nach dem verstorbenen Vater vom amtierenden König Stefan Bendel, mit der Königspatrone zu Leibe rücken, stehen die Insignien auf der Abschussliste. Mit dem 53. Schuss entreißt Volker Deifuß dem hölzernen Adler den Apfel. Der 72. Schuss bringt Detlef Maidorn das Zepter ein. Jürgen Arnold sichert sich mit dem 82. Schuss die Krone.

Insgesamt sechs Schützenvereine unterstützen den Methleraner Verein bei dem Königsschießen auf der Schützenwiese an der Bunten Kuh. Mit dabei sind in diesem Jahr auch der SV Kamen 1930, der SV Südkamen/ Kamen-Süd 1830 und der SV Ostenfeldmark-Overberge.

Stefan Bendel regiert die Methleraner Schützen nun als Kaiser

Timea Zühlke (8) ist Kinderschützenkönigin, ihr Prinz wird Bruder und Mitaspirant Levin (10). Die ersten Gratulanten waren Papa Peter (2.v.l.) und der Vorstand des Schützenvereins. © Marcel Drawe


Bei den Kindern regiert eine Königin

Auch für die Kinder gibt es ein Königsschießen. Drei Aspiranten auf die Kinderkönigswürde haben sich angemeldet, für Vereins-Pressesprecher Peter Zühlke eigentlich zu wenig: „Wir hatten gehofft, mit der Zusammenlegung der beiden Schießtermine mehr Kinder anlocken zu können, aber das ist uns in diesem Jahr noch nicht gelungen“, sagt er. Den Kindern macht es trotzdem Spaß, Levin (10) hat mit dem 85. Schuss das Zepter geholt, Nils (9) mit dem 120. Schuss den Apfel. Die Krone geht an Timea Zühlke (8) es ist der 307. Schuss. Die Kinderschützenkönigin macht ihren Bruder Levin zum Prinzen.

Schützenfest in Methler

Am Freitag geht es weiter

  • Weiter geht es mit dem Schützenfest am Freitag, 30. August, um 20 Uhr im Festzelt am Bürgerhaus mit der Band „Münchner G‘schichten“.
  • Am darauffolgenden Samstag, 31. August, proklamieren die Schützen um 20 Uhr im Festzelt ihren neuen Kaiser.
  • Mit dem Festzug am Sonntag, 1. September, der ab 15.30 Uhr am Festzelt startet, endet dann das Schützenfest.

Die Ehefrau wird zur Kaiserin

Bei den Erwachsenen hat der Endkampf begonnen, das Teilnehmerfeld lichtet sich langsam. Jeder Schuss kann nun der letzte sein. Um 19.45 Uhr ist es dann so weit. Stefan Bendel tritt ans Gewehr und drückt ab - die Reste des Vogels gehen krachend zu Boden. Ein lauter Jubel hallt über den Festplatz, zwei weitere Jahre wird der bisherige König, nun als Kaiser, das Oberhaupt der Methleraner Schützen sein.

Bereits am Nachmittag schien Bendel eine Vorahnung gehabt zu haben. Mit einem Schmunzeln verriet er: „Es waren zwei tolle Jahre, aus vielen neuen Bekanntschaften sind gute Freunde geworden. Und vielleicht folgen ja noch zwei weitere.“ An einer Seite steht nach wie vor Kaiserin und Ehefrau Yvonne Bendel.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Baudenkmal darf nicht wackeln

Heikler Kanalbau an Kirche: Mini-Tunnelbohrmaschine schafft die ersten Meter

Hellweger Anzeiger Breitbandausbau

Wahrscheinlich kommen als erstes Grundschulen in den Genuss des schnellen Netzes