Naturfreunde Kamen nutzen Stadtteilrundgang in Heeren-Werve für eine wichtige Botschaft

dzNaturschutz in Kamen

Die Neue Mitte in Heeren-Werve ist fertig. Sie wird Station beim diesjährigen Stadtteilgang sein. Dort wird auch der Bücherschrank eingeweiht, außerdem kündigen die Naturfreunde eine Aktion an.

Heeren-Werve

, 27.08.2020, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Am Donnerstag werden die letzten Absperrungen in der neuen Dorfmitte in Heeren-Werve abgebaut und die Anwohner können sich nach langer Zeit endlich wieder völlig frei in ihrer Mitte bewegen. Lediglich im Bereich der Kreuzung Märkische Straße/Westfälische Straße wird noch gearbeitet.

Jetzt lesen

Dass die Absperrungen verschwinden, kommt gelegen, denn für Samstag hat die Stadt zum Rundgang durch den Stadtteil geladen und freilich ist dabei auch die Neue Mitte eine Station. Los geht es am Samstag, 29. August, um 10 Uhr an der Volkshochschule, Bergstraße 13. Von dort aus wandert die Gruppe mit einer Erfrischungspause im Luisenpark in die neue Dorfmitte. Dort werden sich die Teilnehmer nicht nur den neu gestalteten Platz ansehen, sondern erleben auch gleich mit, wie der neue Bücherschrank eingeweiht wird.

Bücherschrank in der Neuen Mitte in Heeren-Werve

Das Stadtteilmanagement wird den Schrank gemeinsam mit dem Sozialwerk „Bürger für Bürger“ vorstellen. Das wird sicherlich für einiges Aufsehen in der Dorfmitte sorgen, was sich wiederum die Naturfreunde Kamen zunutze machen wollen, um Unterschriften für eine Aktion zu sammeln, die dem Verein sehr am Herzen liegt.

Das Sozialwerk „Bürger für Bürger“ setzte sich für einen Bücherschrank in der Neuen Mitte in Heeren-Werve ein. Am Donnerstag wird er aufgestellt und am Samstag offiziell eingeweiht.

Das Sozialwerk „Bürger für Bürger“ setzte sich für einen Bücherschrank in der Neuen Mitte in Heeren-Werve ein. Am Donnerstag wird er aufgestellt und am Samstag offiziell eingeweiht. © privat

Dabei geht es um die Volksinitiative „Insekten retten – Artenschwund stoppen“, welche unter anderem von den Naturfreunden NRW angestoßen wurde. Ziele sind etwa, den Flächenfraß zu stoppen, Schutzgebiete zu erhalten, Artenschutz zu fördern und einiges mehr. Weil man in Corona-Zeiten nur schwer mit Menschen über das Thema sprechen könne, wolle man im Rahmen kleinerer Veranstaltungen darauf aufmerksam machen, so Heribert Jurasik, Vorsitzender der Kamener Naturfreunde.

Naturfreunde Kamen werben für eine Unterschriften-Aktion

Der erste Halt wird am Samstag Heeren-Werve sein. „Macht mit und gebt mit euren Unterschriften der Natur eine Chance, den Artenschwund der Insekten zu stoppen!“ ruft er die Kamener auf. Mit der Unterschrift setzt man sich dafür ein, dass Artenvielfalt und Naturschutz auf die politische Agenda gesetzt werden.

Informationen und Unterschriftenbögen für jene, die nicht vorbeikommen können, gibt es unter www.artenvielfalt-nrw.de.

Jetzt lesen

Auch auf der Internetseite der Naturfreunde NRW gibt es weitere Infos und freilich am Samstag in Heerens Dorfmitte, wo die Naturfreunde Kamen ab 11.45 Uhr an ihrem Stand stehen werden. Sie engagieren sich übrigens nicht nur in dieser Form für die Artenvielfalt. Nach Corona wolle man Insektenhäuser bauen und ein Trockenbiotop erhalten, kündigt Jurasik an.

Infos zum Rundgang: Die Wanderung findet auch bei schlechtem Wetter statt. Wegen der Corona-Auflagen muss ein Kontaktdatenbogen ausgefüllt, Masken getragen und die Mindestabstände eingehalten werden. Für Rückfragen steht Rüdiger Büscher unter Tel. (02307) 148 1303 zur Verfügung.
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bahnstrecke Dortmund-Hamm – mit Video
Zwischen Daniel Düsentrieb und den Transformers: Deutsche Bahn zieht die Strippen für Tempo 200
Meistgelesen