SPD in Kamen schickt Juso-Chef und Ex-Grüne ins Rennen

dzKommunalwahl

Die ersten Kandidaten für die Kommunalwahl in Kamen geben sich zu erkennen. Die SPD in Methler schickt drei Ratsherren und eine Ratsfrau erneut los – und neu den Juso-Chef. Auf der Liste kandidiert ausgerechnet eine Ex-Grüne.

Kamen, Methler

, 30.01.2020, 13:49 Uhr / Lesedauer: 2 min

Das Geheimnis um die Kommunalwahlkandidatur ist gelüftet: Die SPD Methler hat als erste Partei in Kamen bekannt gegeben, welche Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen um einen Ratssitz gehen. Vier Männer und eine Frau wollen in den insgesamt fünf Methleraner Wahlkreisen antreten, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. Darunter sind drei amtierende Ratsmitglieder, ein Nachwuchspolitiker der Sozialdemokraten und ein hauptberuflicher SPD-Mann.

  • Der Kamener Juso-Chef Lucas Sklorz, 24, wird im Wahlkreis Kaiserau (Nr. 19) antreten. Er führt die Jungsozialisten seit vier Jahren, als Nachfolger von Yannick Heineck. In seiner Amtszeit organisierten die Jusos unter anderen einen „GroKo-Slam“, bei dem Argumente für und gegen eine große Koalition auf Bundesebene aufeinanderprallten.
  • Ulrike Skodd, 38, will den Wahlkreis 18 in Methler gewinnen. Die Angestellte gehört dem Stadtrat seit 2016 als Nachrückerin an und ist die einzige Frau unter den Methleraner SPD-Direktkandidaten. In einer Mitteilung wird sie mit den Worten zitiert: „Am wichtigsten ist mir der Kontakt zu den Menschen in meinem Ortsteil, diese machen den Ortsteil aus und für diese möchte ich Politik machen.“
  • SPD-Fraktionschef Daniel Heidler, 36, kandidiert diesmal im Bezirk Wasserkurl. „In Wasserkurl bin ich groß geworden und ich möchte in Zukunft gerne die Belange Wasserkurls im Kamener Rat vertreten“, gibt die SPD seine Motivation wieder. Heidler gehört seit 2009 dem Stadtrat an. Fraktionsvorsitzender ist er seit dem Rücktritt von Michael Krause im Jahr 2017.

SPD in Kamen schickt Juso-Chef und Ex-Grüne ins Rennen

Oliver Bartosch © privat

  • Oliver Bartosch, 47, will im Bezirk Methler Dorf antreten. „Hier habe ich mehr als 30 Jahre meinen Lebensmittelpunkt gehabt“, zitiert ihn die SPD in ihrer Mitteilung. Bartosch ist hauptberuflich bei der SPD beschäftigt – seit 2003 als Geschäftsführer der SPD-Fraktion. Ehrenamtlich ist er als Fußballtrainer beim Kamener SC aktiv, bis Ende 2019 sportlicher Leiter der Seniorenfußballer.
  • Joachim Eckardt, 69, ist SPD-Ortsvereins- und Schul- und Sportausschussvorsitzender. Der ehemalige Hauptschuldirektor blickt auf 30 Jahre im Stadtrat zurück, denkt aber nicht ans Aufhören. „Ich brenne nach wie vor für die politische Gestaltung des Ortsteils und der Stadt und freue mich darauf, mit einem starken Team in den bevorstehenden Wahlkampf zu ziehen“, lässt er sich zitieren.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Der Kamener Stadtrat

Wer ist wer im Kamener Stadtrat: Die SPD verfügt seit der Kommunalwahl 2014 über 22 von 40 Sitzen. Die CDU hat 10 Sitze, die Grünen haben 4 Sitze, die Linke 2 Sitze und FDP und Freie Wähler haben je einen Sitz. Von 40 Ratsmitgliedern sind 11 Frauen und 29 Männer (Stand: Mai 2019).
18.03.2019
/
Joachim Eckardt (SPD), Jahrgang 1950, Hauptschuldirektor, seit 1989 im Stadtrat© Stefan Milk
Carsten Diete (SPD), Jahrgang 1971, Verw.-Beamter, seit 2015 im Kamener Stadtrat
Thomas Blaschke (SPD), Jahrgang 1972, Schornsteinfegermeister, seit 2009 im Kamener Stadtrat© Klaus Pollkläsener
Petra Hartig (SPD), Jahrgang 1956, Medizinische Fachangestellte, seit 1999 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Hans-Dieter Heidenreich (SPD), Jahrgang 1947, Sparkassenbetriebswirt, seit 2009 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe
Daniel Heidler (SPD), Jahrgang 1983, Studienrat Land NRW, seit 2009 im Kamener Stadtrat© J.Stipke/archivWest
Peter Holtmann (SPD), Jahrgang 1954, Bergmechaniker i.R., seit 2007 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Renate Jung (SPD), Jahrgang 1947, Kinderpflegerin i.R., seit 1995 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Klaus Kasperidus (SPD), Jahrgang 1962, Dipl.-Mathematiker, seit 2007 im Stadtrat
Christiane Klanke (SPD), Jahrgang 1981. Kreisoberinspektorin Kreis Unna, seit 2014 im Kamener Stadtrat© Borys Sarad
Martin Köhler (SPD), Jahrgang 1952, Kfm.-Angestellter, seit 2016 im Kamener Stadtrat© privat
Gökcen Kuru (SPD), Jahrgang 1986, Student, seit 2014 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe
Friedhelm Lipinski
(SPD), Jahrgang 1950, Studienrektor a.D., seit 1994 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Jutta Maeder (SPD), Jahrgang 1949, Rentnerin, seit 2017 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe
Ulrich Marc (SPD), Jahrgang 1960, Energieanlagenelektroniker, seit 2009 im Kamener Stadtrat© Klaus Pollkläsener
Ursula Müller (SPD), Jahrgang 1956, Bankkauffrau, seit 1994 im Kamener Stadtrat© Klaus Pollkläsener
Volker Sekunde (SPD), seit 2017 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe
Ulrike Sodd (SPD), Jahrgang1981, Angestellte, seit 2016 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe
Udo Theimann (SPD), Jahrgang 1946, Rentner, seit 2017 im Kamener Stadtrat, zuvor von 2009 bis 2014© Roman Grzelak
Theo Wältermann (SPD), Jahrgang 1951, Bergvermessungsingenieur i.R., seit 2009 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Manfred Wiedemann (SPD), Jahrgang 1949, PS-Direktor i.R., seit 2004 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Bastian Nickel (SPD), Jahrgang 1983, selbstständiger Versicherungsmakler und Finanzierungsberater© Bastian Nickel (SPD), Jahrgang 1983,
Karsten Diederichs-Späh
(CDU), Jahrgang 1960, Bauingenieur, seit 2014 im Kamener Stadtrat
Ralf Eisenhardt (CDU), Jahrgang 1966, Berufssoldat, seit1994 im Kamener Stadtrat
Rainer Fuhrmann (CDU), Jahrgang 1960, Kriminalbeamter NRW, seit 2007 im Kamener Stadtrat
Wilhelm Kemna (CDU), Jahrgang 1955, Kriminalbeamter NRW, seit 2004 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Rosemarie Gerdes (CDU), Jahrgang 1947, Hausfrau, seit 1999 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Helmut Krause (CDU), Jahrgang 1958, Geschäftsführer, seit 2017 im Kamener Stadtrat, zuvor von 1987 bis 1999.© Roman Grzelak
Ralf Langner (
CDU), Jahrgang 1971, Arbeitserzieher, seit 2014 im Kamener Stadtrat
Susanne Middendorf (CDU), Jahrgang 1960, Hörakkustikmeisterin, seit 1999 im Kamener Stadtrat© Marcel Drawe

Ingolf Pätzold (CDU), Jahrgang 1961, Selbständig, seit 2017 im Kamener Stadtrat© Roman Grzelak
Dietmar Wünnemann (CDU), Jahrgang 1958, Kriminalbeamter NRW, seit 2014 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk Stefan Milk
Anke Dörlemann (Bündnis 90/Die Grünen), Jahrgang 1968, Lehrerin, seit 2014 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk

Stefan Helmken (Bündnis 90/Die Grünen), Jahrgang 1966, Dipl.-Ing.-Elektrotechnik, seit 2014 im Kamener Stadtrat© Stefan Milk
Manuela Laßen (Bündnis 90/Die Grünen), Jahrgang 1966, Erzieherin, seit 2017 im Kamener Stadtrat© Grüne
Timon Lütschen (Bündnis 90/Die Grünen), Jahrgang 1974, Energieanlagen-Elektroniker, seit 2016 im Kamener Stadtrat
Gunther Heuchel (Linke/GAL), Jahrgang 1946, Dipl.- Mathematiker, seit 2014 im Kamener Stadtrat© xxx
Klaus-Dieter Grosch (Die Linke/GAL), Jahrgang 1959, Lehrer, seit 2009 im Kamener Stadtrat© Borys Sarad
Heike Schaumann (Freie Wähler/FDP), Jahrgang 1975, Immobilienverwalterin, seit 2009 im Kamener Stadtrat
Helmut Stalz (Freie Wähler/FDP), Jahrgang 1953, Bergdirektor, seit 2014 im Kamener Stadtrat

Eine Überraschung steckt auf der Reserveliste, für die die Methleraner SPD unter anderem Jan Kalthoff und Alexandra Möller benennt. Möller war bis 2014 Ratsmitglied der Grünen und ist derzeit parteilos. Trotzdem wird sie von der SPD nominiert. Damit gehe man einen neuen Weg. die SPD wolle sich weiter öffnen und Menschen „für unsere Arbeit gewinnen, die uns politisch nah stehen, Erfahrung und Kompetenz mitbringen und uns in der inhaltlichen Fraktionsarbeit zum Wohle unserer Stadt weiterhelfen“.

Ob Möller einen aussichtsreichen Listenplatz bekommt, ist offen. Die SPD schlägt zudem Ortsvorsteher Ulrich Klein (SPD) für eine weitere Amtszeit vor. Die Personalvorschläge müssen noch vom Ortsvereinsvorstand am 10. Februar und vom SPD-Parteitag Anfang März abgesegnet werden.

Die Kommunalwahl, in Kamen mit Wahlen des Stadtrats, Landrats und Kreistags, findet am 13. September statt. Kamen ist in 20 Wahlkreise eingeteilt, von denen zwei infolge eines Urteil des NRW-Verfassungsgerichtshofs angepasst werden.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger In der Konzertaula
Brahms und Queen, Survivor und Mozart: Das Konzertereignis des Kamener Wochenendes
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Coronavirus rückt näher an den Kreis Unna: „Wird uns schneller ereilen, als uns lieb ist“
Hellweger Anzeiger Polizeieinsatz
Wettrennen mit der Polizei: Betrunkener läuft mit Spielzeugmesser über die Straße
Hellweger Anzeiger Lüner Höhe
Dachstuhlbrand: Eine Frage ist beantwortet, eine andere bleibt offen – vielleicht für immer
Hellweger Anzeiger Familienbande
Bürgermeisterin Kappen nach Kritik: „Lassen uns nicht zum politischen Spielball degradieren“
Meistgelesen