Corona-Update

So ist die Corona-Lage in Kamen und Bergkamen am Mittwoch

Die Corona-Pandemie ist längst nicht vorbei: Die lokale Inzidenz in Kamen und Bergkamen entwickelt sich im zweistelligen Bereich nach oben. Das sind die Zahlen für Mittwoch.
Ein Coronavirus-Warnschild an einer Arztpraxis in Kamen. © Carsten Fischer

Eine wachsende Zahl von nachgewiesenen Corona-Ansteckungen treibt die 7-Tages-Inzidenz in Kamen und Bergkamen in die Höhe. Nach Berechnungen der Redaktion lag der Inzidenzwert für Kamen am Mittwoch bei 13,9. In Bergkamen waren 16,4 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen zu verzeichnen. Damit hat sich der Inzidenzwert in beiden Städten innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt.

Sechs Menschen haben sich in den vergangenen sieben Tagen in Kamen mit Sars-CoV-2 angesteckt, wie aus Angaben des Kreisgesundheitsamts hervorgeht. Dadurch wuchs die Gesamtzahl der erfassten Fälle seit Beginn der Pandemie auf 2894 (davon zehn aktive Fälle).

In Bergkamen wurden acht Menschen binnen einer Woche positiv getestet, sodass sich die Gesamtzahl der nachgewiesenen Infektionen in der Sesekestadt seit Beginn der Pandemie auf 1948 erhöhte (davon sechs aktive Fälle). Neue Todesfälle wurden am Mittwoch nicht gemeldet.

Kreisweit kamen am Mittwoch 16 neue Corona-Fälle hinzu – damit erhöht sich die Gesamtzahl auf 19.139 (davon 79 aktive Fälle). Der für Lockerungen oder Verschärfungen der Corona-Regeln maßgebliche Inzidenzwert für den Kreis Unna laut Robert-Koch-Institut lag am Mittwoch bei 13,2. Damit lag der Kreis den zweiten Tag in Folge über dem Schwellwert 10 der sogenannten Inzidenzstufe 0 der Coronaschutzverordnung NRW.

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.