Schon der fünfte Blitzeinbruch seit März in der Kamener Innenstadt

dzFliegende Gullydeckel

Eine Serie von Blitzeinbrüchen in der Kamener Innenstadt geht weiter. Wieder flog ein Gullydeckel gegen ein Schaufenster – diesmal gegen die Trinkhalle am Marktplatz.

Kamen

, 31.05.2019 / Lesedauer: 2 min

Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag einen Gullydeckel in die Fensterscheibe der „Trinkhalle am Markt“ geworfen. Sie benutzten dabei eine Schachtabdeckung aus dem Bereich des Zebrastreifens vor dem Kiosks. Wie die Polizei berichtete, konnten die Täter unerkannt fliehen. Gestohlen wurde offenbar nichts.

Die Tatorte seit März

Bereits in den vergangenen Wochen haben sich fünf ähnliche Taten rund um den Marktplatz ereignet. In der Nacht zum 10. Mai warfen unbekannte Täter mit einem Gullydeckel die Schaufensterscheibe des Vodafone-Ladens an der Weststraße ein und erbeuteten mehrere Handys. Zeugen sahen zwei schätzungsweise 16 bis 18 Jahre alte Täter mit schwarzem bzw. weißen Kapuzenshirt.

Zuvor war zweimal der Mobilcom-Laden am Willy-Brandt-Platz das Ziel gewesen: In der Nacht zum 25. März wurden zwei dunkel gekleidete, etwa 20 Jahre alte Männer gesehen, die mehrere Mobiltelefone erbeutet haben sollen. Bereits in der Nacht zum 10. März war die Schaufensterscheibe des Mobilcom-Ladens per Gullydeckel-Wurf zerstört worden. Die Beute: mehrere Handys. In der Nacht zum 17. März schlugen unbekannte Täter das Verkaufsfenster des Kiosks an der Nordstraße ein und stahlen Tabakblättchen.

Taten auch in Heeren-Werve und Kamen-Süd

Die Gullydeckel-Wurfmethode wurde zudem in der Nacht zum 26. März in Heeren-Werve angewendet, als die Schaufensterscheibe der Buchhandlung Schulte an der Mittelstraße zersplitterte. Gesehen wurden drei dunkel gekleidete Verdächtige mit Sturmhauben und einem hellen Bettlaken. Die Beute: mehrere Stangen Zigaretten.

Weitere Taten reichen bis ins vorigen Jahr zurück – die Ziele waren u.a. der Netto-Markt in Heeren-Werve, der Getränkemarkt Gefromm in Heeren-Werve, der Getränkemarkt Trinkgut in Kamen-Süd und der Juwelier Becher in der Kamener Fußgängerzone.

Wer hat Verdächtiges bemerkt? Hinweise an die Polizei unter der Rufnummer (02307) 921-7320 oder 921-0.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Hellweger Anzeiger Nach Polizei- und Zollkontrolle

Jetzt spricht der Wirt der Shisha-Bar: „Mit kriminellen Clans habe ich nichts zu tun“