Schneegestöber auf der A1. Es geht gegen Mitternacht nur langsam vorwärts. Die Abfahrten sind nur langsam zu befahren. © Janecke, Carsten
Langsam durchs Kamener Kreuz

Schneegestöber in Kamen und Schneckentempo auf der A1

Großes Schneegestöber in Kamen und über dem Kamener Kreuz, wo die wenigen Autos, die unterwegs sind, sich wie auf einer Loipe einreihen und im Schneckentempo die ausgefahrenen Spuren nutzen.

Schneegestöber in Kamen und im Autobahnkreuz Kamen. Nur im Schneckentempo geht es um Mitternacht über die A1, auf der binnen ca. einer Stunde eine geschlossene Schneedecke entstanden ist. Die wenigen Autos, die unterwegs sind, fahren nicht schneller als 60 Stundenkilometer, fahren vorsichtig rechts und bleiben in den Fahrspuren, die sich im Schnee auftun. Nur wenige Fahrer trauen sich, auf der linken Fahrspur zu überholen. Wer in Kamen-Zentrum von der Autobahn abfährt, bleibt in der Kurve, die auf die Unnaer Straße führt, fast stehen.

Schneewirbel über dem Telgmann-Brunnen auf dem Alten Markt.
Schneewirbel über dem Telgmann-Brunnen auf dem Alten Markt. © Carsten Janecke © Carsten Janecke

Zauberhafter Anblicke auf dem Alten Markt

Derweil hat sich bis Mitternacht eine etwa vier Zentimeter hohe Schneedecke gebildet, die immer wieder durch starke Windböen durchgewirbelt wird. Der Alte Markt im Schnee bildet mit dem beleuchteten Telgmann-Brunnen einen zauberhaften Anblick. Einige Spaziergänger stemmen sich gegen Wind und Schneeflocken, um den ungewöhnlichen Anblick noch in der Nacht einzufangen. Schon wenige Augenblicke später sind ihre Fußspuren durch weiteren Schneefall schon wieder verschwunden.

Nachts auf dem Alten Markt: Nur noch das Zebrastreifen-Schild lässt vermuten, dass es dort einen derartigen Überweg gibt. © Carsten Janecke © Carsten Janecke
Über den Autor
Redaktion Kamen
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite
Carsten Janecke

Unna am Abend

Täglich um 18 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.