Schildbürgerstreich am Fahrrad-Parkhaus in der Kamener City

dzZufahrt verboten

Ein halbes Jahr nach der Eröffnung eines Fahrradparkhauses in der Kamener Fußgängerzone ist ein Schildbürgerstreich noch nicht beendet. Offiziell ist es illegal, bis zum Eingang des Parkhauses zu radeln.

12.12.2019, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Kuriose Situation vor dem neuen Fahrradparkhaus am Willy-Brandt-Platz in Kamen: Da sich die komfortable Unterstellmöglichkeit in der Fußgängerzone befindet, dürfen Fahrräder dorthin legal nur geschoben und nicht gefahren werden.

Zwar hat die Stadt Kamen schon im Zusammenhang mit der Eröffnung im Juni erklärt, die Fußgängerzone in diesem Teil aufzuheben bzw. für Radfahrer zu öffnen, doch das ist bislang nicht geschehen. Zwischenzeitlich war eine Freigabe gemeldet worden, diese ist aber doch noch nicht umgesetzt. Es geht um einen ungefähr 15 Meter langen Abschnitt zwischen der für Fahrradfahrer geöffneten Adenauerstraße und der Schiebetür zum Fahrradparkhaus am Willy-Brandt-Platz.

Video
Fahrradparkhaus Kamen

Das Radfahren in der Fußgängerzone ist außer in freigegebenen Bereichen, wie neuerdings vor dem Einkaufszentrum Kamen Quadrat und schon lange auf der Adenauerstraße, verboten. Verkehrssünder müssen damit rechnen, von Polizisten angehalten zu werden. Es ist aber noch kein Fall bekannt, das Radler auf dem kurzen Stück vor dem Fahrradparkhaus zur Kasse gebeten wurden.

Warum das Radeln vor dem Parkhaus immer noch nicht legalisiert ist, ist unklar. Ein Stadtsprecher konnte keinen Grund für die Verzögerung nennen. „Die Umsetzung der Beschilderung ist beauftragt, und das soll in Kürze geschehen“, sagte Peter Büttner.

Jetzt lesen

Der ADFC hat die geplante Freigabe bereits Ende September begrüßt. „Es wäre den Radfahrern auch schwer zu erklären, dass sie ein Radparkhaus nutzen sollen, zu dem sie die letzten Meter schieben müssen“, sagte damals ADFC-Sprecher Heinrich Kissing.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Praktische Schließfächer ergänzen das Angebot des Fahrradparkhauses. Das Parkhaus, das inzwischen schon deutlich besser angenommen wird, könnte damit noch attraktiver werden.

Lesen Sie jetzt