Schicken Sie uns Ihre Frage: Was muss der neue Stadtrat in Kamen anpacken?

Kommunalwahl 2020

Am 13. September wählt Kamen einen neuen Stadtrat. Wir wollen wissen, was die „Neuen“ sofort anpacken müssen. Schicken Sie uns Ihre Frage – wir stellen sie dann den Kandidaten.

Kamen

, 20.07.2020, 05:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schicken Sie uns Ihre Frage: Was muss der neue Stadtrat in Kamen anpacken?

© Grafik: Martin Klose

Eines steht schon vor der Kommunalwahl am 13. September fest: Bürgermeisterin Elke Kappen (SPD) bleibt auf jeden Fall im Amt. Anders als in den Nachbarstädten ist das Bürgermeisteramt in Kamen nicht neu zu vergeben, weil Kappen erst 2018 die Nachfolge des zurückgetretenen Hermann Hupe (SPD) angetreten hat und für insgesamt sieben Jahre gewählt ist.

Die Kamener Wähler sind freilich aufgerufen, ein neues Kommunalparlament zu wählen, den Stadtrat. In den nächsten Wochen werden wir Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die Stadtratskandidaten, ihre Parteien und Ziele vorstellen – und ihnen auf den Zahn fühlen. Wofür stehen sie, was wollen sie für Kamen erreichen?

Dabei ist uns Ihre Meinung ganz besonders wichtig. Schicken Sie uns Ihre Fragen – wir stellen sie dann den Kandidaten und veröffentlichen ihre Antworten. Welches Thema brennt Ihnen in Kamen besonders unter den Nägeln? Wofür müssen sich die Politiker vor Ort dringend einsetzen? Was fehlt Ihnen in Kamen – von Einkaufs- bis zu Freizeitangeboten, von der Gesundheitsversorgung bis zur Bildungslandschaft?

Schreiben Sie uns einfach eine Mail mit dem Betreff „Meine Frage zur Kommunalwahl 2020“ an kamen@hellwegeranzeiger.de.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Abfallentsorgung
Zielwerfen bei der Müllabfuhr: Darf man Kartons neben die Altpapiertonne stellen?
Hellweger Anzeiger 100 Stellen weniger
Stellenabbau bei Vahle schneller als erwartet: Schon in zwei Wochen ist die Streichliste komplett
Meistgelesen