Sanierung beim SuS Kaiserau: Schwarze Fläche statt sattgrünen Kunstrasens

dzKunstrasen in Kamen

Der SuS Kaiserau bekommt einen neuen Kunstrasen. Das Voranschreiten der Arbeiten ist deutlich sichtbar: Der Rasen ist abgepellt und gibt den Blick auf die darunterliegenden Schichten frei.

Methler

, 05.08.2019, 14:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer sich am Wochenende Autogramme der im Sportcentrum Kaiserau untergekommen Fußballmannschaft des FC Bayern München sichern wollte, hat vielleicht auch einen Blick auf den in der Nähe liegenden Kunstrasenplatz des SuS Kaiserau erhaschen können.

Schwarz statt Grün

Statt eine sattgrüne Kunstrasenfläche vorzufinden, blickte man auf einen schwarzen Untergrund, die tonnenschweren Rasenteile waren in der Nähe aufgerollt und gestapelt. Hintergrund ist die Sanierung des Kunstrasenplatzes, die mehr und mehr voranschreitet. Rund 310.000 Euro nimmt die Stadt in die Hand, um den 15 Jahren alten Kunstrasenplatz zu erneuern.

Im Zuge der Erneuerung wird auch der Füllstoff, ein sogenanntes TPE-Granulat, durch Quarzsand ersetzt. Kunststoffgranulate, besonders SBR-Granulat, geraten immer wieder in die Kritik, gesundheitsschädlich zu sein.

Sanierung beim SuS Kaiserau: Schwarze Fläche statt sattgrünen Kunstrasens

Der Kunstrasen wiegt pro Rolle ungefähr 1,5 Tonnen. © Neumann

Quarzsand statt Kunststoff-Granulate

Herbert Vennegeerts vom Ingenieurbüro Vennegeerts, der zusammen mit seinem Sohn Stefan die Arbeiten leitet, sieht bei TPE-Granulaten aber keine Gefahr. Dennoch habe man sich für Quarzsand entschieden, da die TPE-Granulate bei hohen Temperaturen verkleben.

Je nach Wetterlage könnten die Arbeiten auf der rund 8050 Quadratmeter großen Fläche bereits Ende August erledigt sein.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Einwohnerfragestunde

Feinstaub-Ärger in Kamen: Wie ein Bürger den Vize-Rathauschef in die Mangel nimmt

Hellweger Anzeiger Tag der offenen Tür

Stressfrei und schneller zum Einsatz: Das neue Feuerwehrhaus macht’s den Rettern einfacher

Hellweger Anzeiger mit Video und Bildergalerie

Flotte Tänze und Kostüme: Beeindruckende Zeitreise zum 50. Geburtstag der Gesamtschule

Hellweger Anzeiger Führerschein weg

Betrunkener steigt am Kirchplatz in sein Auto und demoliert ein anderes Fahrzeug

Meistgelesen