RV Wanderlust in Methler: Neues Vereinsheim und breites Angebot locken Mitglieder an

dzVereinsleben in Methler

Der RV Wanderlust in Methler bietet seinen Mitgliedern am laufenden Band neue Aktionen. Kürzlich brachen die Radfahrer zu einem ungewöhnlichen Auslug auf – zu einem Ort, den kaum jemand kennt.

Methler

, 26.08.2020, 10:35 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Juli vergangenen Jahres beschlossen die Mitglieder das Radportvereins RV Wanderlust Methler 1900, die leerstehende Bäckerei in der Dorfmitte zu mieten und darin ein Vereinsheim einzurichten.

Ein Jahr später hat sich die Zahl der Mitglieder fast verdoppelt – von 180 auf derzeit 305 Mitglieder. Das Vereinsheim hat dazu einen Beitrag geleistet, wie das Mitglied Mike Eberl erzählt. „Das Vereinsheim hat uns zusammengeschweißt. Wir haben jetzt einen Anlaufpunkt.“ Oder wie der Vorsitzende Manfred Chytralla es ausdrückt: „Seit dem letzten Jahr drehen wir richtig auf.“

Jetzt lesen

Das trifft es wohl ziemlich genau, denn der Verein meldet sich beinahe jeden Monat mit einer neuen Aktion – sei es das Rasenradballturnier, das gerade erst stattgefunden hat, die Produktion von Mund-Nasen-Masken oder auch die geplante Fassadenerneuerung der ehemaligen Bäckerei. Der Verein will ab September mit den Arbeiten beginnen, wie Chytralla auf Nachfrage berichtet. Nachdem es Uneinigkeiten mit dem Besitzer des Nachbargrundstückes gab, wird die Fassade nun anders als geplant gebaut und nicht auf der Seite des Nachbargrundstückes verlaufen.

RV Wanderlust in Methler werkelt, backt und verreist mit dem Rad

Der Bau der Fassade, bei dem eher handliches Geschick gefragt ist und keine kräftigen Fahrradwaden, zeigt, dass der RV Wanderlust sich nicht ausschließlich auf den Sattel schwingt, sondern die Zeit auf unterschiedliche Weise gemeinsam verbringt. So wird jährlich zur Pflaumenkirmes Pflaumenkuchen gebacken – was dieses Jahr wieder stattfinden soll, auch wenn es keine Kirmes geben wird.

Und auch Reisen stehen mal auf dem Programm. So wie erst kürzlich, als es nach Meuselwitz ging. Meuselwitz liegt in Thüringen und ist die Heimat von Mike Eberl. Dass Eberl aus diesem Ort kommt, den vorher niemand aus dem Verein so richtig auf dem Schirm hatte, war aber nicht der Auslöser für die Tour, sondern eine Verbindung zu Kamen, die ganz zufällig ans Licht kam.

Manfred Chytralla und Mike Eberl vom RV Wanderlust zeigen das Jubiläumsbuch des Meuselwitzer Fußballvereins. Darin zu finden ist auch ein Foto des SuS Kaiserau. Eine Kamener Mannschaft nahm vor 50 Jahren an einem Turnier in Meuselwitz teil.

Manfred Chytralla und Mike Eberl vom RV Wanderlust zeigen das Jubiläumsbuch des Meuselwitzer Fußballvereins. Darin zu finden ist auch ein Foto des SuS Kaiserau. Eine Kamener Mannschaft nahm vor 50 Jahren an einem Turnier in Meuselwitz teil. © Claudia Pott

Entdeckt hat die Verbindung Mike Eberl, den es vor 30 aus dem Osten in den Westen zog und der seit drei Jahren Mitglied in dem Methleraner Verein ist. „Der Fußballverein in Meuselwitz hat zum 100-jährigen Jubiläum ein Buch herausgebracht. Ich habe darin geblättert und auf einmal Kaiserau gelesen“, erzählt Eberl.

RV Wanderlust entdeckt zufällig eine Verbindung nach Thüringen

Die Vereinsmitglieder begannen zu recherchieren – denn auch mit Geschichte befassen sie sich gern – und fanden heraus, dass der SuS Kaiserau im Jahr 1960 zum 50-jährigen Jubiläum der Meuselwitzer Mannschaft gefahren ist und dort an einem Turnier teilgenommen hat. Die Verbindung entstand durch einen Spieler, der sowohl in Meuselwitz als auch in Methler Fußball gespielt hatte.

Jetzt lesen

Der RV Wanderlust fragte bei Bekannten und Nachbarn nach und identifizierte zehn der elf im Buch abgebildeten Spieler – und entschied dann, nach Meuselwitz zu fahren. Als Ersatz für die 100-Jahr-Feier des Vereins, die in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht stattfinden kann. Die Kamener haben dort den Fußballverein besucht, unternahmen einen Ausflug nach Leipzig – und schwangen sich freilich auch in den Sattel.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Coronavirus
Patienten werfen vor Wut die Kaffeekasse: Arzt berichtet über steigende Corona-Anspannung
Hellweger Anzeiger Video-Expertengespräch
Corona-Schnelltest: „Ärzte wollen keinen schnellen Euro verdienen“
Hellweger Anzeiger Kamener Innenstadt
Leerstände, Spielhallen, Goldankauf: Fast hundert City-Standorte als kritisch eingestuft
Meistgelesen