Ruf nach Tempo 30 auf der Straße Am Langen Kamp wird erneut laut

dzSchulwegsicherheit

Was ist nötig, damit ein Schulweg sicher ist? Diese Frage beschäftigt einmal mehr Kamens Lokalpolitiker. Es geht wieder um die Straße Am Langen Kamp in Methler. Tempo 30 wird gefordert.

Methler

, 18.06.2020, 04:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Eltern möchten, dass ihre Kinder gefahrlos zur Schule gelangen. Das gilt insbesondere für die Mädchen und Jungen, die eine Grundschule besuchen und im Straßenverkehr noch nicht so erfahren sind. Immer wieder im Fokus ist dabei der Bereich rund um die Jahnschule in Methler.

Schon 2002 und 2018 gab es Forderungen, auf der Straße Am Langen Kamp im Bereich der Schule die erlaubte Höchstgeschwindigkeit auf 30 Stundenkilometer zu reduzieren. Nun gibt es wieder eine entsprechende Bürgeranregung, mit der sich der Haupt- und Finanzausschuss beschäftigt hat.

Das Problem: Die Politik in Kamen hat keinen direkten Einfluss auf die Entscheidung. Die Straße Am Langen Kamp ist als Kreisstraße 9 in Verantwortung des Kreises Unna – und der hat sich bislang stets gegen eine Geschwindigkeitsreduzierung gewendet.

Weil die Jahnschule ihren Eingang an der Heimstraße hat und sie so nicht direkt an der Straße Am Langen Kamp liegt, sah der Kreis Unna bislang noch keine Notwendigkeit, die Geschwindigkeitsregeln zu verändern.

Weil die Jahnschule ihren Eingang an der Heimstraße hat und sie so nicht direkt an der Straße Am Langen Kamp liegt, sah der Kreis Unna bislang noch keine Notwendigkeit, die Geschwindigkeitsregeln zu verändern. © Dirk Becker

Die Argumente, die er anführt, sind immer wieder die gleichen. Die Grundschule liegt nicht direkt an der Kreisstraße, weil sich der Eingang an der Heimstraße befindet. Außerdem seien Kreisstraßen wichtige Verbindungsstrecken, der Verkehr dürfe nicht ins Stocken geraten. Geschwindigkeitsreduzierungen seien nur in ganz besonderen Situationen möglich – und eine solche Ausnahmesituation sieht der Kreis nicht.

Neue Verkehrszählung gefordert

Im Rahmen von Verkehrszählungen sei festgestellt worden, dass die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 Stundenkilometern eingehalten werde, erklärte der Kreis bislang. CDU-Fraktionschef Ralf Eisenhardt regte eine neue Verkehrszählung an. Er sieht in einer Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 km/h keine Störung des Verkehrsflusses auf der Straße Am Langen Kamp.

Jetzt lesen

Kamens Lokalpolitiker waren sich einig, dass der Kreis erneut aufgefordert werden soll, seine Haltung zu überdenken. Auch eine auf die Schulzeit begrenzte Lösung sei denkbar. Bürgermeisterin Elke Kappen erklärte, sie freue sich über das Votum und nehme das gerne mit in die Gespräche mit dem Kreis.

An der Heimstraße gilt nicht nur Tempo 30, sondern auch ein befristetes Halteverbot. Eine Lösung für die Straße Am Langen Kamp könnte sein, dort eine zeitlich begrenzte Geschwindigkeitsreduzierung anzuordnen.

An der Heimstraße gilt nicht nur Tempo 30, sondern auch ein befristetes Halteverbot. Eine Lösung für die Straße Am Langen Kamp könnte sein, dort eine zeitlich begrenzte Geschwindigkeitsreduzierung anzuordnen. © Dirk Becker

SPD-Fraktionschef Daniel Heidler brachte zudem mögliche zusätzliche Hinweisschilder in die Diskussion. Und Gunter Heuchel (Linke/GAL) dachte laut über einen Fußgängerüberweg nach. Bislang gibt es auf der Straße Am Langen Kamp immerhin eine Verkehrsinsel, die die Überquerung der Straße in zwei Etappen ermöglicht.

Appelle wegen Elterntaxis

Heuchel fragte auch, was gegen den Elterntaxiverkehr getan werde. Die Bürgermeisterin erklärte, dass die Stadt gemeinsam mit den Schulen immer wieder an die Eltern appelliere, Kinder nur zur Schule zu bringen, wenn es unbedingt sein muss.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Bildergalerie der Solarhaus-Wohnungen
Wohnen mit Loftcharakter, Ladesäulen, E-Car-Sharing: So ist der Zuschnitt, das sind die Kosten
Hellweger Anzeiger Bahnhofstraße in Kamen
Eichenprozessionsspinner-Warnung an zentraler Stelle in Kamen: Warum dort nicht abgesaugt wird
Hellweger Anzeiger Flüchtlingshilfe, Schülerprojekt
Die Wahrheit über Lesbos: Schüler nehmen das Flüchtlingslager Moria in den Fokus
Hellweger Anzeiger Projekt des RV Wanderlust
Dorfverschönerung: Methlers Mitte wird um eine Fachwerk-Fassade reicher
Hellweger Anzeiger Straßenverkehrsordnung
Umstrittene Fahrverbote: Erste Autofahrer haben ihren Führerschein schon zurück