Rudelsingen in Kamen: Nirgendwo ist die Leidenschaft größer

Welthits einmal anders

Welthits von den Beatles, Rocksongs von Lindenberg. Lieder, die jeder kennt, erklingen am Freitag in der Fußgängerzone. Nicht von einer Band, sondern von den Besuchern. Beim Rudelsingen.

Kamen

, 17.07.2019, 13:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
Rudelsingen in Kamen: Nirgendwo ist die Leidenschaft größer

Massensingen ist Kult und macht Laune. Am Freitag gibt es ähnliche Szenen auf der Adenauerstraße zu sehen, wenn zu Hits von Abba, Nena und Udo Jürgens geschmettert wird. © picture alliance / Claus Völker/

Songs von Abba und den Beatles über Grönemeyer und Lindenberg bis zu den Rolling Stones und Prince. Beim Rudelsingen darf laut geschmettert werden. Am Freitag, 19. Juli, klingen die Hits mehrerer Generationen durch die Fußgängerzone: Beim 2. Großen Kamener Rudelsingen. Start ist um 19.30 Uhr in der Fußgängerzone am Ende der Adenauerstraße vor dem Einkaufszentrum Kamen Quadrat. „Lasst uns zusammen singen“, lautet das Motto des Abends.

Rudelsingen in Kamen: Nirgendwo ist die Leidenschaft größer

Rudelsingen. Das Plakat der Stadt Kamen, das für die Veranstaltung an diesem Freitag wirbt. © Stadt Kamen

50 Meter Starkstrom: Endspurt für die Vorbereitungen

Jörg Höning, Cheforganisator aus dem Kulturamt, befindet sich im Endspurt der Vorbereitungen. „Allerlei Organisatorisches ist noch zu tun“, sagt er. Weil in der Fußgängerzone nicht an jeder Ecke Strom verfügbar ist, muss beispielsweise eine 50 Meter lange Starkstromleitung vom Pavillon des neuen Radparkhauses gelegt werden, damit die Technik auch ausreichend elektrifiziert wird. Dann aber soll es perfekte Bedingungen fürs gemeinsame Singen geben. „Im letzten Jahr konnte ich mich selbst überzeugen, dass das gemeinsame Singen ein Phänomen ist“, erinnert er an die rauschende Premieren-Veranstaltung im Sommer 2018. „Es kommen nur Menschen zum Rudelsingen, die auch wirklich singen wollen. Und diese Menschen singen dann aber auch mit einer Leidenschaft, Freude und Ausgelassenheit, die man sonst im öffentlichen Raum selten findet.“ Im vergangenen Jahr waren es etwa 300 Sängerinnen und Sänger, die sich dort sammelten. „Und ich hoffe in diesem Jahr auf ähnlich tolle Zahlen - vielleicht auch etwas mehr.“

Mit bester Stimmung lauthals anstimmen

Für Höning trägt die Veranstaltung bereits vor der zweiten Veranstaltung das Etikett „Kultformat“. Veranstaltet wird der Abend in der Reihe „Summer Life“, die vor mehr als zehn Jahren vom einstigen Beigeordneten Reiner Brüggemann ins Leben gerufen wurde. Egal ob Profi- oder Amateursänger, Familien, Badewannen- oder Duschsänger, Schulklassen oder Tippgemeinschaften, Vereine oder wer auch immer - für ein, zwei oder auch drei Stunden darf mit bester Stimmung lauthals angestimmt werden. Höning zitiert dafür David Rautenberg, der als Begründer des Rudelsingens gilt: „Gemeinsam zu singen, ist ein menschliches Grundbedürfnis.“ Begleitet werden die Sänger an dem Abend von einem Sänger und Pianisten - die Texte werden mit einem Beamer auf eine Wand projiziert. Texte von Hits und Gassenhauern, die jeder kennt. Der Eintritt ist im Übrigen frei, das Mitsingen kostenlos.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 365-Euro-Ticket

Bus und Bahn für einen Euro am Tag: Billig allein reicht nicht für die Verkehrswende

Hellweger Anzeiger Gemeindeversammlungen

12.000 Kamener haben die Wahl, um ihre Gemeinde zu bewegen: Bei der Kirchenwahl - mit Video

Hellweger Anzeiger Strafprozess beginnt heute

Untreue-Vorwürfe: Kamener Ex-Vizebürgermeisterin offenbar zu Aussage bereit