Radweg noch bis Ende November geperrt

dzKlöckner-Trasse

Nach mehr als zweieinhalb Jahren Bauzeit soll der Klöckner-Radweg im Abschnitt der A1-Unterquerung Ende November wieder freigegeben werden. Dann ist die wichtige Achse wieder frei.

28.10.2019, 15:25 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die schon längst beiseite geräumten Absperrungen zeigen, dass einige wagemutige Radler den Weg auf der ehemaligen Klöcknerbahntrasse bereits wieder nutzen. Bevor das aber auch wieder gefahrlos und erlaubter Weise möglich ist, dauert es noch ein paar Wochen.

Das sagte auf Anfrage jetzt Markus Miglietti, Sprecher der Autobahnniederlassung Hamm. Ende November, so die aktuelle Auskunft, werde der Weg wieder freigegeben. Ursache der Sperrung und der durch sie bedingten, ungeliebten Umleitung war die Erneuerung der A1-Autobahnbrücke. Die ist zwar längst fertig, der Weg selbst muss aber noch in Form gebracht werden.

Gleicher Zeitplan für die Heerener Straße

Der gleiche Zeitplan gilt für die Heerener Straße im Bereich der ebenfalls erneuerten A1-Brücke. Hier nervt momentan noch die Kombination von eingeengter Fahrbahn und Tempo 30 die Autofahrer. Radfahrer und Fußgänger können den Streckenabschnitt zwar auch benutzen, nehmen dabei aber –zumindest subjektiv empfunden – ein erhebliches Risiko in Kauf.

Beide Maßnahmen, Geschwindigkeitsbegrenzung und Fahrbahnverengung, sollen ebenfalls Ende November aufgehoben werden können, so die Auskunft der Autobahnniederlassung.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Carina Felske

Keine Angst vor Anschlägen: Liebeserklärung einer Kamenerin ans „schönste Land der Welt“

Hellweger Anzeiger Zeichen gegen Clankriminalität

Polizei und Zoll kontrollieren Shisha-Bars: Illegales Casino muss Betrieb einstellen

Hellweger Anzeiger Datenschutz

Peinliche Datenpanne am Amtsgericht Kamen: Persönliche Daten ungeschwärzt verschickt

Meistgelesen