Qualmende Hähnchenbollen lösen Rauchmelder aus

dzKurioser Hergang

Die Wohnung verlassen und die Hähnchenbollen in der Pfanne vergessen: Starker Qualm rief am späten Freitagabend in der Hansastraße die Feuerwehr auf den Plan. Der Hergang war kurios.

von Michael Neumann

Kamen

, 17.11.2018, 16:42 Uhr / Lesedauer: 1 min

Das war wohl etwas zu viel auf einmal für die ältere Dame: Am Freitagabend verließ die Kamenerin ihre Wohnung in der Hansastraße, weil sie der Appetit auf einen Döner befallen hatte. Wie die Polizei vor Ort schilderte, vergaß die betagte und offenbar auch etwas verwirrt scheinende Dame dabei völlig ihr Abendessen auf dem Herd. Zwei größere Hähnchenbollen schmurgelten in der Abwesenheit der Frau in der Bratpfanne vor sich hin, der starke Qualm löste schließlich um 22.39 Uhr den Rauchmelder aus. Nach Angaben der Polizei vor Ort hatte die Frau ebenso ihren kleinen Hund in der Wohnung zurückgelassen. Nach Auskunft der Feuerwehr war der Einsatz schnell beendet, die Pfanne wurde vor das Haus befördert und die Wohnung gelüftet.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Autobahn: Feuerwehr rückt aus

Tanklastzug mit Benzin rollt ohne Fahrer: Gefahrgut-Einsatz auf der A2

Hellweger Anzeiger Wohnen an der Seseke

Die kleinen Fledermäuse dürfen bleiben: Ein Zuhause auch im neuen Baugebiet

Hellweger Anzeiger Autor, Poet, Sänger, Kabarettist

Das Phänomen auf der Bühne: Dieser Künstler begeistert in Kamen

Meistgelesen