Plötzlicher Schulleiterwechsel nach Unna: Der Stellvertreter übernimmt jetzt das Ruder

dzGymnasien Kamen und Unna

Nach dem plötzlichen Abschied von Schulleiterin Angelika Remmers nach Unna übernimmt nun Lars Wollny das Ruder am Gymnasium. Die Leiterstelle soll so schnell wie möglich neu besetzt werden.

Kamen, Unna

, 09.01.2020, 16:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Nach dem kurz vor dem Jahreswechsel angekündigten Wechsel von Schulleiterin Angelika Remmers zum Pestalozzi-Gymnasium Unna übernimmt nun Stellvertreter Lars Wollny das Ruder am Städtischen Gymnasium Kamen.

Bereits ab diesem Montag, 13. Januar, wird er kommissarischer Schulleiter werden, wie Ursula Kissel, Sprecherin der Bezirksregierung Arnsberg, mitteilte.

Zeitgleich wird Angelika Remmers, die die Kamener Schule fünf Jahre lang führte, die seit 1. Juli vakante Schulleiterposition an dem Unnaer Traditionsgymnasium übernehmen. Die Kamener Schule kündigte eine Stellungnahme mit weiteren Einzelheiten für Montag an.

Plötzlicher Schulleiterwechsel nach Unna: Der Stellvertreter übernimmt jetzt das Ruder

Angelika Remmers wechselt zum Pestalozzi-Gymnasium Unna. Ab diesem Montag wird Lars Wollny die Schulleitung in Kamen kommissarisch übernehmen. © Stefan Milk

Wie lange die Leitungsstelle unbesetzt bleibt, ist nicht absehbar

Wie lange die Kamener Leitungsstelle in Kamen unbesetzt bleibt, ist nicht absehbar. In Arnsberg, so Kissel, könne man keine Prognose abgeben, weil es in dem Verfahren zu viele Unwägbarkeiten gebe. „Es hängt viel davon ab, ob sich auch tatsächlich jemand bewirbt. Das ist bekanntlich auch nicht immer der Fall.“

Zielsetzung sei auf jeden Fall, die Stelle so schnell wie möglich wieder zu besetzen. Es sei noch zu früh für Aussagen, ob auch eine interne Lösung, möglicherweise dann mit Wollny als Leiter, möglich ist.

Nach sechs Wochen endet die Ausschreibungsfrist

Eine Ausschreibung für Schulleiterstellen wird in der Regel auf der Online-Plattform „Stella“ platziert. Nach sechs Wochen endet die Ausschreibungsfrist, nach der eine Beurteilung der Bewerber durch die Bezirksregierung erfolgt. Dann werden Schulkonferenz und Schulträger über die möglichen Kandidaten informiert, bevor es in die Auswahl geht.

Bevor Remmers in Kamen Georg Gahlen ablöste, musste das Verfahren wiederholt werden, weil man sich nicht auf einen Kandidaten verständigen konnte. Der Kandidat war in der ersten Besetzungsrunde von der Schulkonferenz nicht gewählt worden.

Bis Remmers schließlich übernahm, dauerte es etwa vier Monate. Gahlen wiederum hatte das Amt im Jahr 2003 übernommen, als sein Vorgänger Hermann Hupe die Bürgermeisterwahl gewonnen hatte.

Wechsel nach Unna aus persönlichen Gründen

Kissel bestätigte, dass Remmers aus persönlichen Gründen den Wechsel nach Unna vollzogen hat. Diese Gründe, seien in Arnsberg auch als dienstliche Gründe zu werten. Weitere Einzelheiten, so bat sie um Verständnis, seien zum Schutz der Privatsphäre nicht zu nennen. Remmers hatte das Kollegium mit ihrem plötzlichen Schritt kurz vor dem Jahreswechsel überrascht. Ihre Aufgaben werden nun vorerst in dem vierköpfigen Leitungsgremium verteilt.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Gesamtschule
Schüler nehmen Nazi-Zeit in den Blick: Wenn aus Stolpersteinen Stolperstimmen werden
Hellweger Anzeiger Neuer Geldtopf geöffnet
Rentnerbank, Baumhaus, Segeltörn: In Heeren gehen alle Bürgerwünsche in Erfüllung