Pflaumenkirmes in Methler bekommt wohl keinen Bauernmarkt

dzKränkelnder Jahrmarkt

Die Idee ist, die Pflaumenkirmes in Methler mit einem Bauernmarkt aufzupeppen. Doch zumindest die Vereinsgemeinschaft des Stadtteils könnte einen solchen Markt nicht stemmen.

Kamen

, 26.06.2019, 17:12 Uhr / Lesedauer: 1 min

Ein Großfahrgeschäft mit geplatzter TüV-Abnahme, Lücken in den Reihen der Buden, dazu noch Probleme mit Müll: Die Pflaumenkirmes in Methler soll im vorigen Jahr ein unattraktives Bild abgegeben haben. Damit sich das ändert, forderte die CDU ein neues Konzept zur Attraktivitätssteigerung der Dorfkirmes und schlug einen Bauernmarkt als Ergänzung vor.

Die Stadtverwaltung erkundigte sich daraufhin bei der Vereinsgemeinschaft Methler. Diese ist als Veranstalter des Weihnachtsmarkts bekannt. Die Antwort der Methleraner Vereine ist jedoch eindeutig. „Die Vereinsgemeinschaft sieht sich außerstande, den Bauernmarkt zu organisieren“, sagte Wirtschaftsförderin Ingelore Peppmeier am Dienstagabend im Wirtschaftsausschuss. Durch ehrenamtliches Engagement wäre ein Bauernmarkt also nicht zu stemmen. Bliebe noch die Möglichkeit für die Stadt, einen Marktveranstalter zu beauftragen. Dazu ist aber kein Geld vorhanden.

Joachim Eckardt (SPD) schlug vor, Schausteller, Verwaltungsleute, Anwohner sowie Politiker an einen Tisch zu holen, um Maßnahmen für eine attraktivere Kirmes zu besprechen. Weil auch Ralf Eisenhardt (CDU) damit einverstanden war, erübrigte sich damit eine Abstimmung über den CDU-Antrag. Die Verwaltung muss also kein Kirmeskonzept erarbeiten. Die Pflaumenkirmes findet vom 13. bis 16. September statt.

Lesen Sie jetzt
Fehlende Attraktivität kritisiert

Damit sich die Pflaumenkirmes wieder schneller dreht

Zu wenig Fahrgeschäfte, zu viel Müll. Die Pflaumenkirmes ist nicht mehr das, was sie mal war. Das meint die örtliche CDU-Fraktion, die Vorschläge macht, wie man das künftig ändern kann. Von Carsten Janecke

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger 20 Jahre „Maschendrahtzaun“

Wie beim Hit von Stefan Raab: Zoff um Zaun in Kamener Zechensiedlung

Hellweger Anzeiger Kirchensanierung

Keine Einbildung: Warum die Kirchenglocken im Kamener Zentrum jetzt lauter läuten

Hellweger Anzeiger Kirmes in der Innenstadt

Fahrgeschäfte mit viel PS locken auf den Severinsmarkt - mit vielen Bildern

Meistgelesen