Osterfeuer: Land NRW verbietet alle Feuer ohne Ausnahmen

dzCoronavirus

Osterfeuer finden in diesem Jahr nicht statt. Das ist nach einem Erlass des Landes NRW nun klar. Zuvor hatte es in verschiedenen Städten noch Ausnahmeregelungen gegeben.

Kreis Unna

, 08.04.2020, 15:36 Uhr / Lesedauer: 1 min

Nun also doch: Auch Osterfeuer im ganz kleinen Kreis mit maximal zwei Personen wird es in diesen besonderen Zeiten nicht geben. Die Stadt Unna hatte zunächst für bereits angemeldete Feuer Ausnahmegenehmigungen erteilt, die Stadt Kamen wollte Ausnahmen für landwirtschaftliche „Schlagfeuer“ machen, um Bauern das Abbrennen von bereits aufgeschichtetem Grünschnitt an Feldrändern zu ermöglichen.

Erlass des Umweltministeriums macht Ausnahmen unmöglich

Am Mittwoch dann die Rolle rückwärts: „Ein aktueller Erlass des NRW-Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Umweltschutz sorgt für den Widerruf der in Kamen bereits erteilten Ausnahmegenehmigungen für Feuer von Landwirten“, teilte die Stadt Kamen mit. Ähnlich äußerte sich die Stadt Unna.

Unter besonderer Berücksichtigung des Coronavirus sei in diesem Jahr generell das Abrennen von Osterfeuern untersagt. Auch Sondergenehmigungen für Landwirte würden mit diesem Erlass widerrufen.

In Kamen sind von dem Erlass 13 Landwirte betroffen, die bereits von der Stadt Genehmigungen sogenannter „Schlagfeuer“ erhalten hatten.

Aber auch anderswo im Kreis Unna dürfen Betroffene ihre Haufen mit Grün- und Strauchschnitt nun nicht mehr anzünden. Eine Alternative bieten die Wertstoffhöfe, die inzwischen überall wieder geöffnet sind.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Straßenverkehr
Bahnhofstraße ab Montag gesperrt: Sanierung für die Brücke in heißer Phase
Hellweger Anzeiger Neue Kandidatur angekündigt
Achim Megger will Unnas neuer Bürgermeister werden: Nach Herzinfarkt gibt er wieder Vollgas
Meistgelesen