Notdurft im Pröbstingholz: Jetzt will die WFG die LKW-Fahrer befragen

dzWenn das Klo fehlt

Die Notdurft vieler Lkw-Fahrer im Pröbstingholz bleibt ein Thema. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat nun einen Fragebogen für Lkw-Fahrer erstellt - als Grundlage für Gespräche.

Heeren-Werve

, 26.09.2019, 17:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Vor allem in den Abendstunden sowie am Wochenende ist das Pröbstingholz unfreiwilliges Ziel vieler Lkw-Fahrer, die hier ihre Notdurft verrichten. Die Männer, die vor allem die Logistik-Unternehmen im Gewerbegebiet an der Gießer- und Formerstraße anfahren wollen, wissen nämlich außerhalb der Öffnungszeiten ihrer Zielunternehmen sonst nicht wohin.

Jetzt lesen

Seit Monaten ist das ein Thema, nun kommt Bewegung in die Sache: Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG) Kreis Unna hat einen Fragebogen erstellt, mit dessen Hilfe objektiv in Erfahrung gebracht werden soll, welches Ziel die LKW-Fahrer haben. So soll eine Grundlage für Gespräche mit den ansässigen Unternehmen entstehen. Denn: „Viele der ansässigen Logistiker sehen sich nicht in der Pflicht, so lange wir nicht nachweisen können, dass sie tatsächlich Ziel der Lkw und damit in gewisser Weise Verursacher des Problems sind“, erläutert Karin Rose, Prokuristin der WFG. Um überhaupt ins Gespräch kommen zu können, müsste nachgewiesen werden, woher die Lkw kommen und wohin sie fahren.

Durch den Fragebogen in sechs verschiedenen Sprachen soll genau das abgefragt werden.

Im Oktober soll die Befragung stattfinden. Für die Fahrer ist die Umfrage anonym und freiwillig.

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Neben dem Kamen-Karree

Das passiert neben Ikea und L‘Osteria: Namhafte Firmen in der Warteschlange

Hellweger Anzeiger Zylinderbauer stellt ein

Nach Rettungsdrama neue Jobs geschaffen: Hydro-Service in Kamen startet durch

Hellweger Anzeiger Kettler-Aus

„Das Roulette geht wieder los!“: Dieser Mann kämpfte jahrelang bei Kettler um die Jobs

Hellweger Anzeiger Kettler Alu-Rad besteht weiter

Das Aus für Kettler ist nicht das Aus fürs Kettler-Rad: Warum die Räder weiter laufen

Hellweger Anzeiger Neubau im Kamen-Karree

Welches Restaurant hätten Sie gern? L‘Osteria-Modelle wie aus der Speisekarte

Hellweger Anzeiger Aus für Kettcar-Hersteller

Kettler-Mitarbeiter im Outlet-Store ernüchtert: „Das ist einfach Scheiße“

Meistgelesen