Noch mindestens zwei Wochen Warten auf Legionellen-Entwarnung in Kamener Sporthallen

Warten auf Ergebnis

Warten auf das voraussichtliche Ende des Legionellen-Alarms: Es dauert noch etwa 14 Tage, bis über die Freigabe der gesperrten Duschen in Kamener Sporthallen entschieden werden kann.

07.02.2019, 17:25 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch mindestens zwei Wochen Warten auf Legionellen-Entwarnung in Kamener Sporthallen

Eine Petrischale mit Proben von Legionellen.dpa © dpa

Es geht um die Sporthallen am Schulzentrum Kamen und die Sporthalle Heeren. „Nach der thermischen Infektion können wir jetzt die Nachbeprobung machen“, heißt es aus dem Schulamt im Rathaus, das in den Kampf gegen die gefährlichen Keime eingebunden ist. Um den Nachweis zu erbringen, dass die bisherigen Gegenmaßnahmen erfolgreich waren, müssen die beauftragten Laboranten den Proben aus den behandelten Leitungssystemen eine gewisse Zeit geben. Der Verdacht auf Legionellenbefall von Wasserleitungen hatte sich am 3. Dezember bestätigt. Die Stadt Kamen reagierte mit der Sperrung von Sanitäranlagen und Gegenmaßnahmen wie dem Einbau von Filtern und einer sogenannten thermischen Desinfektion. Im Schulausschuss des Stadtrats wurde am Dienstagabend der Zwischenstand bekannt gegeben.

Lesen Sie jetzt
Thermische Desinfektion

Heiße Dusche gegen Legionellen – Sporthalle wird gesperrt

Der Kampf gegen Legionellen in den teilweise gesperrten Sporthallen in Kamen geht weiter. Betroffenen Duschen werden heiß durchgespült – eine Freigabe ist noch nicht in Sicht.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Reisebüro-Chef Jens Timmermann

Pleite von Thomas Cook: „Für uns entsteht natürlich ein finanzieller Schaden“

Hellweger Anzeiger Zur Großinvestition Tesla

Teslas Super-Fabrik nach Berlin gelockt: Ins Kamen-Karree kam Elektroautobauer aber von selbst

Hellweger Anzeiger Pläne vorgestellt

Neuer Luisenpark für Heeren mit Hühnerstall, Hochbeeten und Mini-Häusern

Meistgelesen