Noch eine Umleitung in der Kamener Innenstadt

dzBauarbeiten im Kreisel

Angesichts der Großbaustelle auf dem Nordring und den damit verbundenen Sperrungen habe es Autofahrer in Kamen derzeit ohnehin schon schwer. Nun kommt noch eine Umleitung in der Innenstadt dazu.

Kamen

, 23.10.2019, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min

Als ob die Verkehrsführung wegen der Großbaustelle auf dem Nordring nicht schon kompliziert genug ist, gibt es nun noch eine Umleitung in der Kamener Innenstadt. Der Kreisel Lünener Straße/Westenmauer/Koppelstraße/Weststraße ist seit diesem Mittwoch gesperrt. Die Autofahrer müssen deshalb ausgeschilderte Umwege fahren.

Die Stadtverwaltung wisse, dass das eine zusätzliche Belastung für die Verkehrsteilnehmer darstelle, sagte Rathaus-Sprecher Rüdiger Büscher auf Anfrage: „Aber irgendwann müssen die Schäden beseitigt werden.“ Sonst würden sie noch größer. Die Bauarbeiten sollen bis zum Donnerstag dauern. Und mit der Baufirma sei vereinbart, die Behinderungen für den Verkehr so gering wie möglich zu halten, sagte Büscher. Geplant sei, sobald wie möglich zumindest eine Spur wieder freizugeben.

Der Plan sieht zwei Bauabschnitte vor: Zunächst werden die Westenmauer und die Weststraße komplett gesperrt. Im zweiten Bauabschnitt bleibt es bei der Vollsperrung der Westenmauer, die Koppelstraße ist dann zumindest halbseitig zu befahren. Zur Verkehrsregelung haben die Bauarbeiter Baustellenampeln aufgestellt. Büscher empfiehlt denjenigen, die sich in der Kamener Innenstadt auskennen, die Baustelle am besten zu umfahren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Übergreifendes Verkehrskonzept

Der Verkehrsinfarkt in allen Facetten: CDU benennt Probleme und fordert Grundsatzkonzept

Hellweger Anzeiger Das düstere Bild des Trucker-Lebens

Große Angst vor Lkw-Schlitzerbanden: Hier ist das Ergebnis der Brummifahrer-Befragung

Meistgelesen