Noch 302 Tage: Countdown gegen den Schmerz

dzGesundheitsdienstleister in Alter Apotheke

Ein Countdown wie zur Mondlandung. Für den Gesundheitsdienstleister Isomed ist es ein großer Schritt in der Unternehmensgeschichte, wenn er seine Pläne im historischen VHS-Haus realisiert.

Kamen

, 22.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Noch 302 Tage, 22 Stunden, 43 Minuten und 38 Sekunden. Der Gesundheitsdienstleister „Isomed“, der im ehemaligen VHS-Haus ein Schmerzzentrum etablieren will, zählt die Stunden bis zur Eröffnung im Mai kommenden Jahres herunter. Ein Countdown wie bei der Mondlandung vor 50 Jahren: Die Website mit weiteren Erklärungen zu dem Vorhaben in dem denkmalgeschützten Haus ist jetzt neu geschaltet worden unter der Adresse https://isomeds.de/alte_apotheke.html. Nachdem die Pläne vor zwei Wochen erstmals öffentlich vorgestellt wurden, heißt es dort im ersten Satz „Die Katze ist aus dem Sack“. Isomed betreibt in Kamen bisher zwei Standorte - Reha Kamen, Haus I, am Hellmig-Krankenhaus und Reha Kamen, Haus II, an der Lünener Straße.

Der Umbau des alten VHS-Hauses soll in Kürze beginnen. Erworben hat es der heimische Investor Michael Nosiadek, der zurzeit auch das gegenüberliegende Wohn- und Geschäftshaus, in dem die Galerie „Zeitlos zu finden ist, aufwendig saniert. Dort befinden sich die Arbeiten bereits im Endspurt. Das großformatige Formel1-Bild auf der Fassade, das der Künstler Denis Klatt zur Formel1-Ausstellung aufgebracht hat, soll erhalten bleiben. Die Fassadenarbeiten laufen einfach drum herum.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Radtouren: So schön ist Kamen!

Und jetzt auf dem K4: Felder, Fun und Flüsse - mit jetzt schon vier Videos vom K1 bis K4!

Hellweger Anzeiger Verstopftes Klo

Nach der „Fäkalienflut“ melden sich erste Helfer: „Ich bin unglaublich dankbar“

Hellweger Anzeiger Suche nach den Vorfahren

Georg Palmüller findet bei der Ahnenforschung auch die Frau fürs Leben

Hellweger Anzeiger Technik für den Sesekepark

Das Wirtshaus am Spessart? Nein, das Pegelhäuschen am Sesekepark!

Meistgelesen