Neuer Solberg-Roman: Anrührende Liebesgeschichte ohne Happyend-Garantie

dzKamener Autor

Der Kamener Schriftsteller Frank Solberg hat seinen neuen Roman vorgelegt. „Die Traurigkeit der Löwen“ ist eine anrührende Liebesgeschichte – aber eine Geschichte ohne Happyend-Garantie.

von Werner Wiggermann

Kamen

, 26.12.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Die Traurigkeit der Löwen“ heißt der neue Roman des Kamener Schriftstellers Frank Solberg. Er sei damit nicht unter die Tierbuchautoren gegangen, erklärt Solberg selbst; stattdessen greift er nach den Sternen. Die Löwen sind zwei Menschen, die im gleichen Tierkreiszeichen geboren sind – und Solberg versucht, an ihnen die mögliche Tiefe menschlicher Liebesbeziehungen und Schicksale auszuloten. Ohne Garantie auf ein Happyend, aber mit einer besonderen Geschichte, die starkes Fesselungspotenzial für Leserinnen und Leser hat.

Aus einem Flirt wird Liebe

Erzählt wird die bittersüße Geschichte von Lena und Matthias, beide um die Vierzig, beide geschieden. Sie, eine impulsive, etwas chaotische Frau, klingelt eines späten Juniabends an seiner Haustür, weil sie sich bei Renovierungsarbeiten ausgesperrt hat – und sie platzt in sein beschauliches, aber langweiliges Idyll und stellt es auf den Kopf.

Neuer Solberg-Roman: Anrührende Liebesgeschichte ohne Happyend-Garantie

Das Cover des neuen Rolberg-Romans zeigt zwei Löwen. Um Tiere geht es in dem Werk aber nicht. © Frank Solberg

Beide suchen eigentlich keinen Partner, aber nach wenigen Tagen wird aus Flirtenden ein Paar; das sich anfangs jedoch verstellen muss, weil Lenas Zwillinge nichts von der Affäre erfahren dürfen. Die beiden 12-Jährigen, Julia und Jonas, leiden noch unter der Trennung der Eltern und lehnen einen neuen Gefährten der Mutter ab. Außerdem stehen sie unter dem Einfluss ihres Vaters, der sie wirkungsvoll gegen ihre Mutter aufhetzt und ihr das Sorgerecht streitig macht.

Die Angst vor den „Schüben“

Lena leidet an „Multipler Sklerose“ (MS). Sie muss immer wieder „Schübe“ hinnehmen, die mit physischen und psychischen Beeinträchtigungen einhergehen. Die Furcht vor der nächsten Attacke, vor Mobilitätseinbußen und körperlichem oder geistigem Verfall, die Aussicht zum Pflegefall zu werden, all diese Schreckensvisionen sind ihre ständigen Begleiter. Dazu kommt die Angst vor ihrem Ex-Mann, der sie am Ende einer 14-jährigen Ehe nur noch gedemütigt, schikaniert und mit Verachtung gestraft hat. Die Liebe zu Matthias ist ihr Elixier und Belastung zugleich.

Jetzt lesen

Listige Lösung kittet den Bruch nur oberflächlich

Für Matthias ist Lena die Liebe seines Lebens, er hält sie für schicksalhaft. Derweil übt er sich ungeduldig in Geduld, die Heimlichkeit ist ihm zuwider, er pocht auf mehr gemeinsame Zeit.

Die Situation eskaliert, Lena und Matthias nehmen sich eine „Auszeit“, um sich danach umso leidenschaftlicher zu lieben. Einzig die Zwillinge spielen nicht mit; vor allem Jonas versucht das Glück der Mutter zu torpedieren. Als er von zuhause ausreißt, bahnt sich für seinen Intimfeind Matthias die Chance an, das fatale Gegeneinander zu stoppen. Matthias greift zu einer List, aber seine Mittel sind nicht koscher und kitten den Bruch nur oberflächlich. Sie machen ihn erpressbar und bescheren ihm überdies fortdauernde Gewissensbisse.

Dramatische Zuspitzung

Gleichwohl entwickelt sich eine relative Normalität. Ein friedlich entspanntes Weihnachtsfest in der fragilen „Patchworkfamilie“ nährt die Hoffnung, es möge sich nicht nur um ein rührseliges Intermezzo handeln. Lena und Matthias träumen bereits von der Hochzeit. Doch dann, wieder einmal aus heiterem Himmel, schlägt die „MS“ zu: Lena erleidet einen Schwächeanfall, der einen verhängnisvollen Treppensturz zur Folge hat.

„Die Traurigkeit der Löwen“ ist im Selbstverlag erschienen (Edition „augenWEIDE“) und unter der ISBN-Nummer 978-3-750251-91-5 im örtlichen Buchhandel oder im Onlinehandel erhältlich.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Wohnen in Kamen
Größere Balkone, neue Fenster und Fassaden: Millionen-Invest der WBG in ihre Mietshäuser
Hellweger Anzeiger Verkehr
Frontalzusammenstoß auf der Lenningser Straße: Fahrer verliert Kontrolle über seinen Wagen