Heizen wird noch einmal teurer. Das verkündeten am Dienstag GSW-Geschäftsführer Jochen Baudrexl (hinten) und Rohrnetz-Leiter Jürgen Richters (vorn). © Marcel Drawe
Energie

Neuer Preissprung der GSW beim Erdgas, etwas Entlastung beim Strom

Preisschock für viele Bürger aus Kamen, Bergkamen und Bönen beim Erdgas: Die Gemeinschaftsstadtwerke erhöhen zum 1. Juli den Preis um etwa 20 Prozent. Das sind 240 Euro mehr im Jahr.

Weiterer Preissprung beim Erdgas für die Kunden der Gemeinschaftsstadtwerke Kamen-Bönen-Bergkamen (GSW): Der örtliche Energieversorger erhöht zum 1. Juli dieses Jahres den Preis um ca. 20 Prozent. In Euro und Cent bedeutet das für einen Haushalt, der mit 15.000 Kilowattstunden auskommt, eine Steigerung von ca. 20 Euro monatlich oder 240 Euro im Jahr.

Kunden können höhere Monatsabschläge vereinbaren

Für stark belastete Neukunden wird es günstiger

Strom vergünstigt sich, allerdings wohl nicht lange

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1968, aufgewachsen in mehreren Heimaten in der Spannbreite zwischen Nettelkamp (290 Einwohner) und Berlin (3,5 Mio. Einwohner). Mit 15 Jahren erste Texte für den Lokalsport, noch vor dem Führerschein-Alter ab 1985 als freier Mitarbeiter radelnd unterwegs für Holzwickede, Fröndenberg und Unna. Ab 1990 Volontariat, dann Redakteur der Mantelredaktion und nebenbei Studium der Journalistik in Dortmund. Seit 2001 in Kamen. Immer im Such- und Erzählmodus für spannende Geschichten.
Zur Autorenseite

Unna am Abend

Täglich um 18.30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.