Neue Busfahrpläne: Kamener können bald bis spät abends in die Nachbarstadt fahren

dzVerkehr

Die Regiobusse zwischen Kamen und Bergkamen werden gut angenommen. Offenbar besteht Bedarf, mit dem Bus in die Nachbarstadt zu fahren. Das ist bald auch bis spät abends möglich.

Kamen

, 06.01.2020, 11:23 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Buslinie R13 zwischen dem Kamener Bahnhof und dem Bergkamener Busbahnhof wurde im Jahr 2017 eingeführt und wird seitdem gut angenommen. Zu dem Ergebnis ist die Verkehrsgesellschaft des Kreises Unna gekommen. In nur fünf Minuten ist man mit dem Regiobus an der Konzertaula und in 22 Minuten am Busbahnhof in Bergkamen.

Jetzt lesen

Da so viele Menschen den Bus nutzen, wird die VKU die Linie R13 im Rahmen ihrer anstehenden Fahrplanänderungen erweitern. Ab Dienstag werden die Busse samstags und sonntags bis nach 22 Uhr fahren.

Kamener, die spät abends in Richtung Bergkamen fahren wollen bzw. von Bergkamen aus zurück in die Sesekestadt, müssen ab Dienstag kein Taxi rufen oder mit dem Auto fahren.

Samstag fährt der letzte Bus um 23.17 Uhr am Kamener Bahnhof los, an Sonntagen um 22.12 Uhr. Auch unter der Woche fährt der Bus ab Dienstag auch später in Kamen los, allerdings nicht bis nach 22 Uhr. Der letzte Bus startet am Bahnhof um 21.04 Uhr.

Anschlussgarantie nach Hamm und nach Unna

Doch nicht nur die Anbindung nach Bergkamen verbessert sich mit den Neuerungen. Auch Fahrgäste, die nach Unna und Hamm wollen, haben dadurch einen Vorteil. Sie können an der Haltestelle „Fritz-Husemann-Str. Ost“ in die Linien S20 und S81 nach Hamm und nach Unna umsteigen.

„An der Haltestelle „Fritz-Husemann-Str. Ost“ gibt es nach dem Fahrplanwechsel die Anschlussgarantie“, so die Verkehrsgesellschaft. Die Garantie gilt demnach für Umstiege von und zu den Linien S20 und S81.

Wenn der Anschluss einmal nicht abgewartet werden kann, übernimmt die VKU die Taxi-Kosten. Der Fahrgast erhält dann vom Fahrpersonal der VKU einen Taxi-Gutschein für die Weiterfahrt.

VKU

Die neuen Fahrpläne gibt es im Web

  • Die neuen Fahrpläne können auf der Internetseite der VKU abgerufen werden. Dort hat die Verkehrsgesellschaft auch eine Übersicht der Änderungen durch den Fahrplanwechsel aufgelistet.
  • Mit dem Fahrplanwechsel 2020 erfolgt die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen aus dem Nahverkehrsplan des Kreises Unna.

Bis spät abends ist das allerdings nicht möglich. Laut Fahrplan fahren sowohl die S81 als auch die S20 nicht nach 20 Uhr. Beide Linien fahren einmal in der Stunde los.

Die Anschlussgarantie gelte für Anschlüsse, die die elektrische Fahrplanauskunft ausgibt, sagt ein Mitarbeiter der VKU auf Nachfrage. „Allein das gibt den Kunden schon ein sicheres Gefühl.“

Linie C91 fährt öfter, der R92 wird eingestellet

Eine weitere Änderung in den Fahrplänen der VKU betrifft Kamen. In den Vormittagsstunden und nachmittags fährt die Linie C91 zwischen Heeren und Bönen ab Dienstag alle 30 Minuten.

Die zusätzlichen Fahrten ersetzen die R92, welche zeitgleich eingestellt wird. Die R92 fuhr bisher zwischen Bönen und der Haltestelle Südfeld in Heeren.

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Mit eigener Radtour
Ein mobiles Museum im stationären Museum: Alles über Südkamen Stück für Stück aufgerollt