Neue Mitte fertiggestellt: So kreiselt Heeren-Werve

dzMit Video

Es ist geschafft: Das letzte Straßenstück der Neuen Mitte in Heeren-Werve ist fertig – ein Kreisverkehr. Autofahrer können jetzt an der Westfälischen Straße kreiseln statt kreuzen.

Kamen, Heeren-Werve

, 21.11.2020, 15:00 Uhr

Wo sich Westfälische Straße und Märkische Straße treffen, können Autofahrer jetzt auf frischem Asphalt im Kreis herumkurven. Mit der Fertigstellung der sogenannten Neuen Mitte hat Heeren-Werve einen weiteren Kreisverkehr bekommen.

Es ist der vierte Kreisel an einer Hauptstraße, der im östlichen Stadtteil entstanden ist. Nach den Kreiseln Heerener Straße/Bergstraße, Heerener Straße/Werver Mark und Südfeld/Werver Mark gibt es nun auch den Kreisverkehr Westfälische Straße/Märkische Straße. Dieser ist deutlich kleiner als seine großen Brüder und liegt am östlichen Ende der Neuen Mitte, wie der umgestaltete Ortskern auch genannt wird.

Anfang der Woche haben Arbeiter den Kreisverkehr asphaltiert und anschließend für den Verkehr freigegeben. Pflasterarbeiten an den Gehwegen dauerten am Freitag noch an. Mit einer Freigabe des Kreiselrundgangs für Fußgänger wird am Montag gerechnet.

Ebenfalls in dieser Woche erhielt die Märkische Straße, die schon seit einigen Wochen fertig asphaltiert ist, noch ein i-Tüpfelchen. Eine Farbbeschichtung in Grau-Beige wurde auftragen, um sie optisch an den neu gestalteten Platz zwischen Volksbank und Sparkasse anzugleichen. Der farbige Abschnitt war am Freitag noch für den Verkehr gesperrt, die Freigabe ist ebenfalls für Montag geplant. Die Neue Mitte ist ein Stadtentwicklungsprojekt, das in über einjähriger Bauzeit nun bis auf Restarbeiten vollendet ist.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Posse um Lastenfahrrad
Händler fühlt sich ausgebootet und reagiert - Jetzt liefern Kamens Wirte mit dem Lastenrad
Hellweger Anzeiger Lob ans Krisenmanagement
Drittstärkste Corona-Zunahme im Kreisgebiet: In Kamen sind aktuell 149 Menschen infiziert