Mindestens zweimal hätte sie laut SPD-Ankündigung schon stattfinden müssen, doch die neue Sprechstunde der Kamener Bürgermeisterin lässt auf sich warten. Aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Kamen

, 16.10.2018, 05:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Werner Kolter (SPD) bietet sie an, und auch Roland Schäfer (SPD) und Friedhelm Rebbe (SPD) haben sie in ihren Terminkalendern vermerkt. Die Bürgermeister von Unna, Bergkamen und Fröndenberg halten regelmäßige Bürgersprechstunden in ihren Rathäusern ab. Auch Elke Kappen (SPD), die Anfang August ihr Amt als Kamener Bürgermeisterin antrat, hatte im Wahlkampf die Einführung einer Sprechstunde angekündigt. Ihr Vorgänger Hermann Hupe (SPD) hatte zuletzt auf feste Sprechstunden verzichtet.

Städtevergleich

Wann die Bürgermeister Sprechstunde haben

In Kamen ist Bürgermeisterin Elke Kappen über ihr Vorzimmer unter Tel. 02307/148-1000 zu erreichen. Bürgeranliegen nimmt das Bürgerratbüro unter Tel. 148-2101 an. In Unna ist donnerstags von 9 bis 10 Uhr Bürgersprechstunde bei Werner Kolter – auch ohne vorherige Terminvereinbarung. In Bergkamen ist Roland Schäfer donnerstags von 15 bis 16 Uhr zu sprechen (nach Terminvereinbarung). In Bönen können Bürger im Vorzimmer von Stephan Rotering Terminwünsche jeweils von Montag bis Freitag von 8.30 bis 13.30 Uhr einreichen. In Fröndenberg steht Friedrich-Wilhelm Rebbe an jeden ersten Donnerstag im Monat von 15.30 bis 17 Uhr für Bürgeranliegen zur Verfügung (nach Terminvereinbarung). In Holzwickede bietet Bürgermeisterin Ulrike Drossel keine regelmäßigen Sprechstunden an außer beim „Holzwickeder Sommer“ und beim Weihnachtsmarkt.

Ein Anruf der Redaktion in der Telefonzentrale des Rathauses. „Ich möchte gerne fragen, ob die Bürgermeisterin Sprechstunden anbietet.“ – „Ich verbinde.“ Es meldet sich das Vorzimmer von Elke Kappen. Sprechstunden werden derzeit noch nicht angeboten. Bürger haben die Möglichkeit, ihre Terminwünsche im Vorzimmer vorzubringen.

Wenig später meldet sich Rathaus-Sprecher Hanno Peppmeier. Er ist vom Vorzimmer über den Anruf der Redaktion informiert worden. „Elke Kappen beabsichtigt, eine Bürgersprechstunde einzurichten. Ich organisiere sie. Wann der Start ist, weiß ich noch nicht“, sagt er. Peppmeier ist nicht nur Pressesprecher, sondern auch Leiter des Bürgerratbüros. Das ist so etwas wie die Beschwerdestelle des Rathauses. Wenn jemand bei ihm vorstellig wird und mit der Bürgermeisterin sprechen will, dann kann auch er den Kontakt zur zuständigen Stelle für das Bürgeranliegen vermitteln.

Neue Bürgermeisterin hat Sprechstunde versprochen – aber die lässt noch auf sich warten

Elke Kappen im Juni im Bürgergespräch bei einem Wahlkampfauftritt.

Im Schaufenster des SPD-Parteibüros an der Bahnhofstraße hängt schon seit Wochen ein Werbeplakat für die Sprechstunden. Darauf steht: „Nach den Sommerferien Bürger-Sprechstunde, einmal im Monat an den Markttagen im städtischen Pavillon. Ihre Elke Kappen“.

Inzwischen haben die Herbstferien begonnen, aber eine Sprechstunde hat noch nicht stattgefunden, wie SPD-Parteichef Denis Aschhoff bestätigt. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben. Dass bislang noch kein Termin zustande kam, erklärt Aschhoff mit der Terminfülle in den ersten Amtswochen der neuen Bürgermeisterin. Aschhoff versichert: Bürgeranliegen dringen auch ohne Bürgersprechstunde zur Bürgermeisterin durch.

Kappen befand sich am Montag auf der Rückreise aus der israelischen Partnerstadt Eilat, dem Ziel einer Bürgerreise der Stadt Kamen. Vor dem Abflug ließ sie durch ihren Pressesprecher ausrichten, dass sie in einem Pressegespräch ankündigen wird, wann die Bürgersprechstunden starten.

Im Wahlkampf hatte Kappen in einer Kandidaten-Umfrage erklärt: „Wer mich kennt, weiß, dass Bürgernähe für mich nicht nur eine leere Floskel ist, sondern Verpflichtung, Betroffene an den Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Zusätzlich möchte ich regelmäßige Bürgersprechstunden einführen. Zudem stehe ich für Offenheit und Transparenz.“

Lesen Sie jetzt
Hellweger Anzeiger Sicherheit auf Weihnachtsmärkten
Kamener Winterwelt: Ordnungshüter und Polizei zeigen sich selten
Hellweger Anzeiger Mit Formular-Download
So kompliziert ist es, die Biotonne abzulehnen: Anruf für Erteilung eines Antragsformulars
Hellweger Anzeiger Mit Chor aus Heeren
Konstantin Wecker - erst fällt Auftritt ins Wasser, dann klappt‘s doch: „Das war der Hammer!“
Meistgelesen